Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Minsk und Peking planen mehr Kooperation in Wirtschaft und Kultur

Gesellschaft 08.09.2017 | 12:00

MINSK, 8. September (BelTA) – Peking ist daran interessiert, Wirtschafts- und Kulturprojekte mit der belarussischen Hauptstadt zu entwickeln. Das sagte Stellvertretender Vorsitzender des Obersten Volksvertreterrates Wei Liu beim Treffen mit dem Gouverneur der Stadt Minsk, Andrej Schorez, im Stadtrathaus.

Wei Liu dankte der Minsker Stadtregierung für die Einladung zu den Feierlichkeiten anlässlich des 950. Jubiläums der Hauptstadt. Er machte darauf aufmerksam, dass Minsk und Peking seit Jahren eine intensive Städtepartnerschaft pflegten. Die chinesische Hauptstadt plane Intensivierung von Geschäftskontakten zwischen Belarus und China. „Wir haben viele Berührungspunkte, gemeinsame Interessen auf mehreren Feldern. Von besonderer Wichtigkeit ist aber die Umsetzung der Regierungsinitiative „Ein Gürtel und eine Straße“, so Delegationsleiter.

Die Städtepartnerschaft zwischen Minsk und Peking müsse anderen Städten ein Vorbild geben, sagte Schorez. In der belarussischen Hauptstadt seien mehrere Vorhaben erfolgreich umgesetzt worden, etwa das Hotel „Peking“ oder die Wohnsiedlung Lebjashi. „Wir haben viel gemeinsam und hoffen auf die Fortsetzung dieser fruchtbaren Zusammenarbeit“, sagte der Gouverneur der belarussischen Hauptstadt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk