Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

NAN von Belarus und Alfjorow-Fonds nennen Sieger des Wettbewerbs für Nachwuchswissenschaftler 2017

Gesellschaft 08.01.2018 | 17:35
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 8. Januar (BelTA) – Die Nationale Akademie der Wissenschaften (NAN) von Belarus und der Fonds für Förderung der Bildung und Wissenschaft (Alfjorow-Fonds) haben Sieger des Wettbewerbs für Nachwuchswissenschaftler 2017 genannt. Das gab der Pressedienst der NAN der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Die Prämie im Bereich Physik, Mathematik, physikalisch-technische und technische Wissenschaften wurde dem wissenschaftlichen Obermitarbeiter des Instituts für Physik der NAN von Belarus, Alexander Michalytschew, für die Arbeit „Neue Methoden der Quanteninformatik“ verliehen. Das ist ein Zyklus von Arbeiten, die zu einer der schnell entwickelnden Richtungen der modernen Wissenschaft - Quanteninformatik - gehören. Der Zyklus setzt sich aus 66 Publikationen zusammen. Dort werden prinzipielle Ergebnisse präsentiert, die das Potenzial der Quantenmethoden der Informationsverarbeitung und -übertragung wesentlich ausbauen. Diese Ergebnisse wurden in führenden ausländischen hochrangigen wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht und vom Verfasser bei bekannten internationalen Foren vorgestellt. Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Tätigkeit des jungen Wissenschaftlers wurden bereits bei der Umsetzung einer Reihe der internationalen Projekte des Instituts für Physik der NAN von Belarus angewandt.

Die Prämie im Bereich Biologie, Chemie, Medizin, Agrarwissenschaften und Geowissenschaften erhielt der wissenschaftliche Untermitarbeiter der chemischen Fakultät der Belarussischen Staatlichen Universität Jewgeni Bondarenko.

Mit Diplomen werden die Träger vor dem Tag der belarussischen Wissenschaft ausgezeichnet. In jeder Nominierung beträgt die Prämie $2,5 Tsd.

Im Jahr 2017 wurde der Wettbewerb zum vierten Mal durchgeführt. Die Prämie der NAN von Belarus und des Alfjorow-Fonds für wissenschaftliche Arbeiten und Erfindungen, die eine wichtige Bedeutung für grundlegende und angewandte Wissenschaften haben, wurde am 5. Juni 2014 eingerichtet, um belarussische Nachwuchswissenschaftler (im Alter bis 35 Jahre) zu fördern.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Drei neue Hotels eröffnen in Minsk 2018
gestern 14:09 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk