Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Nowopolozk ist neue Kulturhauptstadt 2018

Gesellschaft 21.11.2017 | 15:19

MINSK, 21. November (BelTA) – Nowopolozk wird die neue Kulturhauptstadt von Belarus 2018 sein, teilte das Kulturministerium mit.

Nowopolozk wurde am 7. Juni 1958 gegründet. Die Geschichte der Stadt begann mit der Entscheidung der Sowjetregierung über den Start eines Großbauprojektes – der Errichtung der europaweit größten Raffinerie. Am 14. Dezember 1963 hat die Arbeitssiedlung Polozki den Status einer Kreisstadt erhalten und wurde in Nowopolozk umbenannt.

Heute ist Nowopolozk eines der größten Ölindustriezentren landesweit und in der GUS. Außerdem gilt es als eines der größten Industrie-, Wissens- und Bildungszentren des Landes.

Nowopolozk zählt 108,2 Tsd. Einwohner, davon sind mehr als 27000 junge Menschen. An der Polozker Staatlichen Universität sind derzeit 14000 Studenten immatrikuliert.

2016 ist Nowopolozk beim landesweiten Wettbewerb „Kulturhauptstadt im Kulturjahr“ als Sieger in der Nominierung „Beste Kreisstadt“ hervorgegangen.

Die Aktion „Kulturhauptstadt von Belarus“ wird in Belarus zum 9. Mal durchgeführt. Den Kulturstatus erhielten früher Polozk (2010), Gomel (2011), Neswish (2012), Mogiljow (2013), Grodno (2014), Brest (2015), Molodetschno (2016), Bobruisk (2017). Gomel und Mogiljow besaßen den Status „Kulturhauptstadt der GUS.“

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Feierliche Illumination in Minsk
gestern 18:25 Fotoreportage
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk