Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Pastor: Frieden und Harmonie wurden zum Markenzeichen von Belarus

Gesellschaft 23.06.2016 | 17:33

MINSK, 23. Juni (BelTA) – Frieden und Harmonie wurden zum Markenzeichen von Belarus. Das sagte Pastor der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Grodno, Wladimir Tatarnikow, nach der 5. Allbelarussischen Volksversammlung im Gespräch mit einem BelTA-Korrespondenten.

„In der Volksversammlung wurde betont, dass es in Belarus gelang, Frieden und Harmonie zwischen verschiedenen Nationalitäten und Konfessionen zu erhalten. Das ist eine große Errungenschaft. Das wurde zur Marke unseres Landes auf der internationalen Bühne besonders in der heutigen schwierigen Zeit“, sagte Wladimir Tatarnikow.

Er wies darauf hin, dass Frieden und Harmonie im Land die Energie der Menschen in eine schöpferische Richtung lenken lassen.

„Man muss nicht vergessen, dass die friedliche Existenz von Nationalitäten und Konfessionen das Beste aus jeder Kultur hat nehmen lassen. Das beeinflusst die Entwicklung von Menschen positiv. Man muss Prinzipien der Toleranz und des gegenseitigen Respekts weiter folgen“, unterstrich Wladimir Tatarnikow.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Minsk unter 40 sichersten Städten der Welt
21 September, 19:36 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk