Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Ryshenkow: Belarussische Tourismusbranche hat großen Entwicklungsschritt getan

Gesellschaft 27.09.2017 | 15:49
Maxim Ryshenkow
Maxim Ryshenkow

MINSK, 27. September (BelTA) – Die belarussische Tourismusbranche hat einen wesentlichen Entwicklungsschritt getan. Das sagte der erste stellvertretende Leiter der Präsidialverwaltung Maxim Ryshenkow während der Eröffnung der internationalen Tourismusmesse „Tourbusiness 2017“ im Nationalen Ausstellungszentrum BelExpo.

„Von den ersten „Tourbusiness“-Ausstellungen, wo belarussische Reiseveranstalter ihr Auslandsreiseangebot präsentierten, hat sich die Messe zu einem „Heimprojekt“ entwickelt. Heute können wir Auslandstouristen zu uns einladen. Belarus hat viel zu zeigen und viel zu bieten“, sagte Ryshenkow.

„Um noch mehr Touristen ins Land zu holen, muss man mehrere Fragen lösen, zum Beispiel Visaliberalisierung, Touristenservice, Hotelservice, Restaurants, Fremdsprachenkenntnisse“, so Ryshenkow. Darüber hinaus wies er darauf hin, dass Reiseunternehmen mehr Onlineservice anbieten müssten, von der Buchung bis hin zur Planung von Reiserouten. Für die Entwicklung des Binnentourismus müsse ebenfalls viel getan werden.

Vizeminister für Sport und Tourismus Michail Portnoi machte darauf aufmerksam, dass zur Messe Vertreter aus über 10 Staaten angereist seien, darunter Reiseunternehmen aus Peru. „In der Tourismusbranche werden rechtliche Rahmenbedingungen verbessert. Für Reiseveranstalter bietet Belarus günstige Bedingungen an. Es wird viel am Marketing gefeilt. Das Land wird immer offener“, fügte er hinzu.

„Minsk wird zur Hauptstadt für Event-Tourismus“, sagte Vizevorsitzender der Minsker Stadtregierung Igor Jurkewitsch. „Die Europaspiele und die Eishockey-Weltmeisterschaft werden in der belarussischen Hauptstadt ausgetragen. Minsk ist stolz auf seine Errungenschaften – seine Infrastruktur, Sportzentren, sein Kulturprogramm in der Oberen Altstadt, das mittlerweile zum Markenzeichen der Hauptstadt geworden ist.“

Themen der Ausstellung sind Einreise- und Ausreise-Tourismus, Reiseveranstalter/Reiseanbieter, Sport- und Eventtourismus, Gesundheitstourismus, Jagdtourismus, Wellness-Tourismus, Familien- und Kinderurlaub, Transportunternehmen, Hotellerie, sportliche und touristische Ausrüstung, Bekleidung, Personalschulung, Versicherung und Sicherheit im Bereich Tourismus, Souvenirs.

Organisatoren der Ausstellung sind das Ausstellungszentrum „Belexpo“ und das Ministerium für Sport und Tourismus.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk