Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Studenten der Akademie für öffentliche Verwaltung können bald ein Praktikum in Kuba machen

Gesellschaft 13.03.2018 | 14:46
Während des Treffens
Während des Treffens

MINSK, 13. März (BelTA) - Die Akademie für öffentliche Verwaltung beim Präsidenten von Belarus denkt über mögliches Praktikum ihrer Studenten in Kuba nach. Das erklärte der Rektor der Akademie, Marat Shilinski, vor Journalisten.

Heute traf sich Marat Shilinski mit Vertretern der Hochschule für Weiterbildung der Führungskräfte des Staates und der Regierung Kubas. Kooperationsabkommen wurde am 21. Februar 2017 unterschrieben. „Einstweilen haben wir nur die ersten Schritte gemacht. Wir führten drei Videokonferenzen mit Wissenschaftlern durch, während deren über Kooperation beraten wurde. Sowohl Belarus, als auch Kuba verfügen über reiche Erfahrungen bei der Verwaltung von Arbeitskräften. Wir interessieren uns für die kubanischen Programme zur Weiterbildung der Führungskräfte. Wir vereinbarten schon den Studentenaustausch“, sagte der Rektor.

Er glaubt, dass die Führungskräfte, die an der Akademie studieren, ihre Erfahrungen unmittelbar vertiefen können, indem sie Betriebe, Ministerien besuchen, um künftig besser zu verstehen, wie man mit Kuba und Lateinamerika zusammenarbeitet. Zurzeit werde über einen besonderen Status der Akademie beraten. Man denke über zwei- dreimonatiges Praktikum unserer Führungskräfte im Ausland nach, fügte Marat Shilinski hinzu.

Die Zusammenarbeit sieht auch gemeinsame Forschungen vor, die auch Verbesserung der Verwaltungstätigkeit auf verschiedenen Gebieten, insbesondere in Industrie abzielen.

Die Rektorin der Hochschule für Weiterbildung der Führungskräfte des Staates und der Regierung Kubas Mercedes Delgado Fernàndez zeigte sich zuversichtlich, dass die Ergebnisse des Treffens nicht lange ausbleiben werden. Kuba und Belarus weisen viele Gemeinsamkeiten auf, die wichtigste darunter ist ähnliches sozial-wirtschaftsliches Entwicklungsmodell des Staates, wo menschliche Ressourcen Prioritäten bilden. Sie sind äußerst wichtig auch bei der Vorbereitung von Führungskräften für Strukturen und den Staat im Allgemeinen, betonte sie.

Der Besuch der kubanischen Delegation dauert bis zum 22. März.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Minsk unter 40 sichersten Städten der Welt
21 September, 19:36 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk