Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Verantwortung für Verbreitung von Informationen müssen alle Massenmedien gleichermaßen tragen

Gesellschaft 19.04.2018 | 18:13

MINSK, 19. April (BelTA) – Die Verantwortung für die Verbreitung von Informationen müssen alle Medien gleichermaßen tragen. Das sagte Premier Andrej Kobjakow beim Treffen mit dem GUS-Informationsrat in Minsk.

Die Abgeordneten des belarussischen Parlaments stimmten heute in der ersten Lesung über die Änderungen des Mediengesetzes ab, das jedoch keine Internet-Filter vorsieht. „Nichtsdestotrotz besteht die Hauptaufgabe darin, dass alle Informationsträger für die Verbreitung von Informationen gleichermaßen die Verantwortung tragen, seien es Printmedien, Fernsehen oder Internetmedien“, betonte der Regierungschef.

Die Medien hätten heute die Verantwortung, glaubwürdige und aktuelle Informationen bereitzustellen. Die Nachrichtenagenturen umso mehr. „Wer negative Informationen verbreitet, spielt mit Massenvernichtungswaffen. Die Medien haben heute einen starken Einfluss auf alle Bereiche des menschlichen Lebens, in erster Linie auf die Wirtschaft in Industrie und Transformationsländern. Eine der wichtigsten Wirtschaftskategorien, die heute in den Vordergrund tritt, ist das Vertrauen. Ohne Vertrauen wird kein Mensch sein Geld in die Bank bringen und kein Investor wird in einen Staat kommen. Das Vertrauen wird heute im Wesentlichen durch die Medienarbeit geprägt“, sagte Premier.

BelTA-Generaldirektorin Irina Akulowitsch
BelTA-Generaldirektorin Irina Akulowitsch

Andrej Kobjakow dankte den Leitern der GUS-Medien für ihre hohe Einschätzung der Arbeit der Belarussischen Telegraphenagentur. „Wir legen viel Wert auf Ihre Einschätzung, in diesem Jahr umso mehr. BelTA feiert im Dezember ihr 100. Jubiläum. Das ist eine moderne, flexible und auf die Belange der Zeit orientierte Informationsagentur“, sagte der Regierungschef.

TASS-Generaldirektor Sergej Michailow
TASS-Generaldirektor Sergej Michailow

Der GUS-Informationsrat (gegründet 1995) besteht aus Leitern größter staatlicher Informationsagenturen Aserbaidschans (AZERTAG), Armeniens (Armenpress), der Republik Belarus (BelTA), Kasachstans (KAZINFORM), Kirgisistans (Kabar), Moldaus (MOLDPRESS), Russlands (TASS) und Tadschikistans (Khovar).

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk