Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Visafreie Einreise durch Nationalflughafen Minsk kann auf 10 Tage im Juli-August verlängert werden

Gesellschaft 09.02.2018 | 17:35
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 9. Februar (BelTA) - Die visafreie Einreise durch den Nationalflughafen Minsk kann auf 10 Tage im Sommer verlängert werden. Das teilte der belarussische Premier, Anatoli Kalinin, auf der Abschlusssitzung des Transportministeriums mit.

„Der 10-Tage-Aufenthalt gilt heutzutage für Brest und Grodno und 5-Tage-Aufenthalt durch Nationalflughafen Minsk. Das Außenministerium wurde damit beauftragt, die visafreie Einreise durch den Nationalflughafen Minsk auf 10 Tage zu verlängern“, sagte der Vizepremier.

Anatoli Kalinin erteilte dem Nationalflughafen Minsk und der Fluggesellschaft Belavia den Auftrag, notwendige Bedingungen für die Gäste unseres Landes zu schaffen. „Durch den Flughafen gehen die wichtigsten touristischen Ströme nach Belarus“, hob er hervor.

Bekanntlich gilt seit Februar 2017 der visafreie 5-Tage-Aufenthalt für die Bürger aus 80 Staaten, die durch den Flughafen Minsk nach Belarus kommen. Seit 1. Januar 2018 wurde der visafreie Aufenthalt ausländischer Bürger in einigen Kreisen der Gebiete Brest und Grodno auf 10 Tage verlängert.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Minsk unter 40 sichersten Städten der Welt
21 September, 19:36 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk