Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Vorbereitung der Infrastruktur von Minsk auf Europaspiele 2019 in Regierung erörtert

Gesellschaft 31.07.2017 | 09:05
Während der Sitzung. Minitserrat von Belarus
Während der Sitzung. Minitserrat von Belarus

MINSK, 31. Juli (BelTA) – Die Vorbereitung der Infrastruktur von Minsk auf die 2. Europaspiele 2019 wurde in der ordentlichen Sitzung des Landesweiten Organisationskomitees unter dem Vorsitz des belarussischen Staatschefs, Andrej Kobjakow, am 28. Juli besprochen. Das gab der Pressedienst der belarussischen Regierung der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

„Es wurden Fragen der Vorbereitung der Infrastruktur von Minsk auf die 2. Europaspiele 2019, Finanzierung der Veranstaltung zur Vorbereitung von Spielen, Platzierung der Direktion für die Durchführung der 2. Europaspiele 2019 behandelt“, betonte der Pressedienst.

Andrej Kobjakow informierte, der Staatschef habe Vorschläge des Organisationskomitees zum Markenkonzept der 2. Europaspiele abgestimmt. Er sei über Ansätze zu Sportarten und den wichtigsten Vertragsbestimmungen informiert worden.

Der Premier wies darauf hin, dass deutliche Ansätze zur Finanzierung der Ausgaben für die Europaspiele entwickelt werden müssten.

Belarus bekam das Recht auf die Durchführung der Zweiten Europaspiele 2019 in der 45. Sitzung der Generalversammlung der Europäischen Olympischen Komitees (EOK), die im Oktober 2016 in Minsk stattfand. Das offizielle Motto der 2. Europaspiele ist Bright Year, Bright You.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk