Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarussische Ringer holen 3 Bronze beim Turnier der Grand-Prix-Serie in Deutschland

Sport 21.08.2018 | 12:42

MINSK, 21. August (BelTA) - Belarussische Athleten haben 3 Bronze beim angesehenen Turnier der Grand-Prix-Serie in Dortmund (Deutschland) gewonnen. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Im Ringen im griechisch-römischen Stil landete Maxim Kasharski (Gewichtsklasse bis 60kg) auf Platz 3 und siegte über Wiktor Petryk aus der Ukraine. Soslan Daurow (Belarus, Gewichtsklasse bis 63kg) gewann Vancha István aus Ungarn. Der Belarusse Pawel Ljach hat auch bis zum Halbfinale hingearbeitet, wo er aber gegen Frank Stäbler aus Deutschland verlor. Im Trostringen siegte der Belarusse über den Ungarn Robert Fritch.

Der bronzene Preisträger der Olympiade in Rio de Janeiro Javid Hamzatov (97 kg) hätte beinahe das Siegespodest bestiegen. Er verlor im Kampf um die Bronze gegen Giorgi Melia aus Georgien.

Zum Hauptstart für die belarussische Mannschaft im Ringen im griechisch-römischen Stil wird die Weltmeisterschaft, die am 20.-28. Oktober in Budapest stattfindet.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk