Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Biathlon: Platz 3 in der Verfolgung für Darja Domratschewa

Sport 20.01.2018 | 17:59

MINSK, 20. Januar (BelTA) – Belarussische Biathletin Darja Domratschewa hat beim Biathlon-Weltcup im italienischen Antholz den dritten Platz in der Verfolgung belegt, berichtet ein BelTA-Korrespondent.

Die dreifache Olympia-Siegerin von Sotschi 2014 ging als Vierte ins Rennen, kam aber nach dem ersten Schießstand in Führung. Ein Fehler im zweiten Liegendschießen änderte nichts an der Führungsposition der belarussischen Athletin. Nach dem dritten Schießen kämpfte Domratschewa gegen Laura Dahlmeier ums Gold. Beim letzten Schießen machte Darja einen Fehler und konnte ihre deutsche Herausforderin nicht überholen. Im zähen Kampf um Silber gegen Italienerin Dorothea Wierer zeigte Darja Domratschewa eine bemerkenswerte Fairplay-Geste, als sie auf den Skistock der Italienerin getreten und diese nach vorn gelassen hat. Wierer kam als Zweite ins Ziel, Domratschewa belegte den dritten Platz.

Laura Dahlmeier gewann mit einem Resultat von 29:45,00 min und einem Schießfehler Gold. Dorothea Wierer holte Silber – mit einem Rückstand von +17,3 Sekunden auf Dahlmeier. Darja Domratschewa wurde Dritte (+20,2 Sekunden).

Nadeshda Skardino konnte aus Gesundheitsgründen am Verfolgungsrennen nicht teilnehmen. Nadeshda Pissarewa belegte den Platz 49, Dinara Alimbekowa kam auf Platz 50.

Mit Bronze in der Verfolgung verbesserte Darja Domratschewa ihre Position in der Gesamtwertung auf Rang 8 (376 Punkte). Mit 544 Punkten liegt Finnin Kaisa Mäkäräinen ganz vorn in der Gesamtwertung.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk