Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Drei ausländische Fernsehanstalten interessiert an Übertragungen der 2. Europaspiele

Sport 15.12.2017 | 12:59

MINSK, 15. Dezember (BelTA) – Drei ausländische Fernsehanstalten sind interessiert an Übertragungen der 2. Europaspiele. Das sind Medialuso-Mediapro (Portugal), ISB (Spanien) und „Match TV“ (Russland). Das gab der Pressedienst des Fonds „Direktion der 2. Europaspiele 2019“ der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Vertreter der Direktion der 2. Europaspiele, des Nationalen Olympischen Komitees, der Belarussischen Rundfunk- und Fernsehgesellschaft sowie interessierter Ministerien und Behörden studierten Vorschläge aller Bewerber und legten den Schwerpunkt bei der Wahl auf einige Schlüsselkennziffern. Die wichtigste Kennziffer ist der Preis. Während der Erörterung der Übergabe von Rechten auf die TV-Sendung wurde eine besondere Aufmerksamkeit auf Erfahrung in Sendung der Multisport-Veranstaltungen, Image der Unternehmen, Möglichkeit zur weiteren Ausübung der Medienrechte, finanzielle Garantien gelegt.

Für Organisatoren ist die Heranziehung belarussischer Spezialisten eine wichtige Bedingung. Spezialisten müssen maximal eingesetzt werden, um Erfahrungen in Teilnahme an Europaspielen zu sammeln. Alle drei Unternehmen sind bereit, der belarussischen Seite in dieser Frage Mitwirkung zu leisten.

Im Anschluss an die Sitzung bereitete die zwischenbehördliche Kommission den entsprechenden Bericht zur Vorlage beim Organisationskomitee vor. Das Organisationskomitee bestimmt, mit welchem Unternehmen der Vertrag über die Sendung der 2. Europaspiele abgeschlossen wird.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Ehrenmal für die Nazi-Opfer in Rossony
22 Juni, 16:35 Fotoreportage
Lukaschenko trifft IAAF-Präsidenten
22 Juni, 09:33 Präsident
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk