Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

EOK-Präsident fiebert Eröffnung der Europaspiele 2019 in Belarus entgegen

Sport 01.03.2018 | 14:03
Janez Kocijančič
Janez Kocijančič

MINSK, 1. März (BelTA) – Präsident der Europäischen Olympischen Komitees Janez Kocijančič hat sich nach dem Treffen mit dem belarussischen Staatschef Alexander Lukaschenko den Fragen der Journalisten gestellt und gesagt, er fiebere den 2. Europäischen Spielen in Belarus 2019 entgegen.

„Die Europäischen Olympischen Komitees sind sehr zufrieden damit, wie die Vorbereitungen auf das anstehende Sportereignis laufen. Wir sehen der Austragung der Europaspiele 2019 mit Zuversicht, weil Belarus dafür hochqualifizierte und ausgebildete Spezialisten angestellt hat. Ich warte mit Ungeduld darauf, im nächsten Jahr bei der Eröffnung der Spiele dabei zu sein“, betonte der Sportfunktionär.

Kocijančič gratulierte Belarus zu großartigen Erfolgen bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang. Mit Rang 15 habe Belarus bewiesen, dass der belarussische Sport ein hohes Niveau erreicht habe.

Auf die Frage belarussischer Journalisten, was er von der nicht objektiven und voreingenommenen Richterschaft bei Auftritten belarussischer Olympiaathleten in Pyeongchang halte, erwiderte Kocijančič, er habe diese Frage im Gespräch mit Alexander Lukaschenko nicht angesprochen. In Slowenien, woher er selbst stamme, sei die Situation mit der Richterschaft ebenfalls ein Problem. „Aber Richter sind Richter. Sport ist Sport. Siege werden nicht am Verhandlungstisch sondern auf Sportplätzen errungen“, schlussfolgerte er.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk