Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Fed-Cup-Finale: Belarus verliert gegen USA 2:3

Sport 13.11.2017 | 10:29

MINSK, 13. November (BelTA) – Die USA haben sich beim Doppel im Fed Cup Finale den 18. Titel gesichert. Coco Vandeweghe und Shelby Rogers holten in der Tschishowka Arena in Minsk den entscheidenden Punkt zum 3:2 gegen die Gastgeberinnen. Das Duo setzte sich gegen Aryna Sabalenka und Alexandra Sasnowitsch 6:3, 7:6 (7:3) durch.

Das abschließende Doppel war das letzte Spiel eines langanhaltenden Finales der inoffiziellen Damenteam-WM. Die Mannschaftskapitäne Eduard Dubrow und Kathy Rinaldi haben die Stärksten ins letzte Rennen geschickt. Das 5. Spiel verlief in einem harten Kampf zweier gleich starker Mannschaften.

Es dauerte 1:51 Stunden und brachte der US-Mannschaft den 18. Fed-Cup-Titel.

Am ersten Spieltag des 55. Fed Cup Finales hatten die beiden Teams Siege ausgetauscht. Die Weltranglistenzehnte (Vandeweghe) hat ihre beiden Einzel gegen Sasnowitsch (6:4, 6:4) und Sabalenka (7:6, 6:1) gewonnen. Die US-Open-Siegerin Sloane Stephens hatte zunächst am Samstag das möglicherweise vorentscheidende 2:0 verpasst, als sie gegen Sabalenka verlor (3:6, 6:3, 4:6). Am Sonntag verlor sie gegen Sasnowitsch 6:4, 1:6, 6:8.

Ihren letzten Fed Cup Titel holten die USA 2000.

Belarus konnte sich zuvor gegen die Niederlande (4:1) und die Schweiz (3:2) durchsetzen und stieg erstmals ins Fed-Cup-Finale. Trotz Niederlage erntete das belarussische Duo viel Lob für ihre Leistung. Die beiden Kämpferinnen zeigten Charakter und sorgten für ein spektakuläres Finale. Sie wurden von ihren Fans heiß umjubelt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk