Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Iran plant Ausbau der sportlichen Zusammenarbeit mit Belarus

Sport 10.03.2017 | 11:08
Foto: Botschaft Iran
Foto: Botschaft Iran

MINSK, 10. März (BelTA) – Iran will sportliche Zusammenarbeit mit Belarus ausbauen. Das sagte der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Islamischen Republik Iran in Belarus, Mostafa Oveisi, am 9. März beim Treffen mit der Leitung des belarussischen Ringerverbandes und der Nationalmannschaft der Ringer im griechisch-römischen Stil. Das teilte die Iranische Botschaft Minsk mit.

Die Veranstaltung fand im Vorfeld der Ringer-Weltmeisterschaften, die im iranischen Abadan stattfinden werden. Als Ehrengast wurde sowjetischer Freistilringer und dreifacher Olympiameister, mehrfacher Welt-, Europa- und UdSSR-Meister, Alexander Medwed, eingeladen.

Das Treffen sei ein Impuls für die Fortsetzung der weiteren sportlichen Zusammenarbeit zwischen den beiden Staaten, sagte der Diplomat. Der Botschafter sagte, er hoffe auf einen erfolgreichen Auftritt der belarussischen Ringer bei den Weltmeisterschaften in Iran.

In Bezug auf mehrere Fragen sei eine breite Einigung erzielt worden, sagte der Botschafter. In der nächsten Zeit werden belarussische und iranische Ringerverbände ein Kooperationsabkommen unterzeichnen. Die beiden Staaten werden Trainingsbedingungen für gemeinsame Übungen schaffen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk