Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Sorokina: Weltschacholympiade erhöht Interesse an dieser Sportart in Belarus

Sport 11.10.2018 | 12:29
Anastassija Sorokina
Anastassija Sorokina

MINSK, 11. Oktober (BelTA) - Die Weltschacholympiade findet 2022 in Minsk statt und erhöht das Interesse an dieser Sportart in Belarus. Diese Meinung äußerte Vorsitzende des Belarussischen Schachverbandes, Vizepräsidentin des Internationalen Schachverbandes (FIDE), Anastassija Sorokina.

Während der Pressekonferenz
Während der Pressekonferenz

„Über die Durchführung der Weltschacholympiade wurde vor zwei Jahren beschlossen. Die Idee wurde vom Nationalen Olympischen Komitee und dem Sportministerium unterstützt. „Nach einigen Inspektionen wurde über die Durchführung der Olympiade im Eislaufkomplex „Minsk-Arena“ beschlossen. Wir zweifeln nicht daran, dass die Weltschacholympiade 2022 das Interesse an dieser Sportart in Belarus erhöht. Sowohl staatliche, als auch private Schachschulen arbeiten in Belarus erfolgreich, deshalb rechnen wir damit, dass einige Jugendliche in vier Jahren den Kader der belarussischen Auswahl bilden“, erzählte Anastassija Sorokina.

Ihr zufolge war es sehr schwer, das Recht auf die Durchführung der Olympiade zu erhalten.

Minsk richtet auch die Schachweltmeisterschaft der Frauen 2020 sowie Weltcup der Herren 2021 aus.

Belarus hat das Recht zur Durchführung der Weltschacholympiade 2022 auf der Vollversammlung des Internationalen Schachverbandes (FIDE) in Batumi erhalten. Zum Turnier werden über 1 Tsd. Menschen erwartet.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Modewoche findet am 7.-11. Novemer statt
gestern 12:38 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk