Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Video
Video

Zauber der Herstellung: Sluzker Gürtel

02.04.2018 | 16:02

Die Sluzker Gürtel gehören zum nationalen Erbe von Belarus. Sie wurden hierzulande noch im 18. Jahrhundert gewebt. Für die Herstellung eines Gürtels brauchte man 400 bis 800 g Gold. Heute erleben die einmaligen Webtraditionen von Sluzk ihre Wiedergeburt. Moderne Weberinnen fertigen genaue Kopien der alten Gürtel an oder tragen die „Sluzker Muster“ auf moderne Erzeugnisse. Für die Herstellung von Gürteln bedient man sich einer Webmaschine, die es nur einmal in der Welt gibt. Die Sluzker Gürtel werden ausschließlich von Frauen angefertigt. Die Arbeit verläuft in drei Schichten. Die Gürtel werden aus Naturseide, Gold- und Silberfäden gewebt. Die Gürtel sind 3 bis 4,5 m lang und 35 bis 45 cm breit.