Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus hat seine Türen für Investoren maximal weit geöffnet

Wirtschaft 16.01.2019 | 18:55

MINSK, 16. Januar (BelTA) – Der Standort Belarus hat seine Türen für Investoren maximal weit geöffnet. Das erklärte Wirtschaftsminister von Belarus, Dmitri Krutoi, im Hauptbüro der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung in London, wie der Pressedienst des Wirtschaftsministeriums gegenüber BelTA berichtete.

Krutoi erzählte in seinem Vortrag während er EBRD-Belarus Investment Conference über das Investitionsklima und über die makroökonomische Entwicklung des Landes. Belarus habe seine Türen für Investoren maximal weit geöffnet und führe eine Politik der Investitionsförderung im Privatsektor durch, bemerkte er. Darüber hinaus biete das Land potentiellen Investitionsunternehmen eine Reihe von Präferenzen und Vergünstigungen an, etwa bei der Existenzgründung in ländlichen Räumen und in Kleinstädten, in Freien Wirtschaftszonen, im Industriepark Great Stone, im Hochtechnologiepark und beim Abschluss von Investitionsabkommen mit Belarus.

Im Bereich Infrastrukturausbau ziele Belarus in erster Linie auf ein hohes Service-Niveau für die Bevölkerung ab. In den Fokus der Finanzierungspolitik rücke immer mehr das alternative Instrument – die Öffentlich-Private Partnerschaft.

Andere Referenten aus Belarus berichteten über die Haushalts-, Geld- und Finanzpolitik in Belarus, über die Lage und die Perspektiven der Infrastruktur im Transportbereich.

Die Experten der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung erzählten über die Rekonstruktion der Autostraße M10 – ein PPP-Pilotprojekt, das aus den EBRD-Mitteln finanziert wurde.

Im Rahmen einer Sonderveranstaltung wurden für EU-Investoren Wirtschafts- und Steuervorteile des belarussisch-chinesischen Industrieparks Great Stone präsentiert.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk