Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Internationale Seeschifffahrts-Organisation bestimmen Kooperationsaussichten

Wirtschaft 06.09.2019 | 16:01
Foto des Außenministeriums
Foto des Außenministeriums

MINSK, 6. September (BelTA) - Belarus und Internationale Seeschifffahrts-Organisation bestimmen Kooperationsaussichten im Seeverkehr. Das gab das Außenministerium bekannt.

Darüber wurde beim Treffen des belarussischen Botschafters im Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland, ständigen Vertreters bei der Internationalen Seeschifffahrts-Organisation, Sergej Alejnik, mit dem Generalsekretär der Internationalen Seeschifffahrts-Organisation, Kitack Lim, beraten.

Im Rahmen des Treffens wurden dem Generalsekretär Dokumente über belarussischen Anschluss an das Internationale Übereinkommen über die zivilrechtliche Haftung für Ölverschmutzungsschäde von 2011 und an das internationale Übereinkommen von Nairobi über die Beseitigung von Wracks von 2007 überreicht.

Die Seiten gingen auf Zustand und Kooperationsperspektiven im Seeverkehr, Vorbereitung und Durchführung der 31. Tagung der Versammlung der Internationalen Seeschifffahrts-Organisation im November dieses Jahres ein.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk