Projekte
Services
Staatsorgane
Freitag, 10 Juli 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
30 Juni 2020, 16:38

Belarus und Italien müssen Zusammenarbeit zwischen kleinen und mittleren Unternehmen ausbauen

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 30. Juni (BelTA) – Belarus und Italien müssen Zusammenarbeit zwischen kleinen und mittleren Unternehmen ausbauen. Diese Meinung sprach der Präsident der Italienisch-russischen Handelskammer, Präsident und Vorstandsvorsitzender der Holding Mikro Kapital Group, Ehrenkonsul von Belarus in Napoli Vincenzo Trani beim Online-Seminar "Belarus-Italien: Wirtschaftszusammenarbeit während globaler Herausforderungen“ aus.

„Belarus und Italien sollten die Zusammenarbeit zwischen Vertretern der kleinen und mittleren Unternehmen ausbauen. Der Schwerpunkt bei der weiteren Entwicklung unserer Beziehungen muss unter anderem während der Pandemie auf die Unterstützung der Kontakte zwischen Vertretern der kleinen und mittleren Unternehmen sowie Geschäftsbeziehungen gelegt werden“, glaubt Vincenzo Trani.

Ihm zufolge muss man eine besondere Aufmerksamkeit der Dienstleistungsbranche, insbesondere dem IT-Bereich schenken. „Man muss zusätzlich Online-Lieferungen zwischen Italien und Belarus ausbauen. Diese Tätigkeit zwischen unserem Land und Eurasien erfolgt nicht, deshalb kann Belarus eine sehr wichtige Rolle dabei spielen“, betonte der Experte.

Der Präsident der Italienisch-russischen Handelskammer unterstrich die Wichtigkeit der Wiederaufnahme des Flugverkehrs zwischen Belarus und Italien. „Das ist für Business erforderlich, weil es nicht nur Tourismus, sondern auch die Lieferungen von Waren betrifft“, denkt Vincenzo Trani.

Das Handelsvolumen zwischen Belarus und Italien betrug 2019 $900,7 Mio. (99,1% gegenüber 2018). Die belarussischen Exporte nach Italien beliefen sich im vorigen Jahr auf $97,9 Mio. (79,1%), Importe machten $802,9 Mio. (102,2%) aus. Der negative Saldo betrug $705 Mio. In den Monaten Januar/März belief sich der Warenumsatz auf $182,4 Mio. (90,3% gegenüber 2019). Exporte machten $21,2 Mio. (83,7%), Importe $166,2 Mio. (91,3%) aus.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus