Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Kasachstan wollen ein JV zur Montage von Röntgentechnik gründen

Wirtschaft 15.04.2019 | 16:02
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 15. April (BelTA) - Belarus und Kasachstan wollen ein Gemeinschaftsunternehmen zur Montage von Röntgentechnik gründen. Damit setzt sich die Unterkommission für Entwicklung der Zusammenarbeit im Innovationsbereich der Interparlamentarischen Kommission des Rates der Republik der Nationalversammlung von Belarus und des Senats des Parlaments Kasachstans auseinander. Das teilte Kovorsitzender der Unterkommission, Vorsitzender der Ständigen Kommission des Rates der Republik für internationale Angelegenheiten und nationale Sicherheit Sergej Rachmanow mit.

Belarus gehört zu vier führenden Staaten, die Prüftechnik mit Kunstintellekt, medizinische Technik der Weltklasse, Tomographen einschließlich produzieren. Die belarussische Seite will solche Technik zusammen mit Kasachstan herstellen. „Die Idee besteht darin, gleichzeitig in Belarus und Kasachstan zu produzieren, um Geschäfte mit Partnern in Drittstaaten abzuwickeln“, erläuterte Sergej Rachmanow.

Er erzählte auch über andere aussichtsreiche Kooperationsrichtungen. Mit Unterstützung der Unterkommission in Astana wurde eine Gewächshauswirtschaft mit Beleuchtung von LED-Lampen eröffnet, die vom Zentrum für LED-Beleuchtung und optoelektronische Technologien produziert wurden. „Das ist ein hochtechnologisches Projekt, deren Umsetzung die Ertragssteigerung von Gemüse um das Zweifache garantiert“, betonte Sergej Rachmanow.

Die Einrichtung der Unterkommission wurde im Herbst 2018 vereinbart. Die Parlamentarier sind für die wichtigen Projekte zuständig, unter anderem für die Drohnenproduktion in Kasachstan, Mittel für Informationsschutz, Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen dem belarussischen Hochtechnologiepark und dem internationalen Finanzzentrum „Astana“, wo belarussische Entwicklungen effizient eingesetzt werden müssen.

Die Mitglieder der Unterkommission tragen zur Verwirklichung des Fahrplans für Kooperation zwischen Belarus und Kasachstan für 2019-2020 bei.

Als Bestandteil der Initiative des Wirtschaftsgürtels der Seidenstraße stellt gemeinsame Nutzung des Potenzials der freien Wirtschaftszone „Horgos-Ostpforte“ an der kasachisch-chineischen Grenze und des Chinesisch-belarussischen Industrieparks „Great Stone“ Interesse dar.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk