Projekte
Services
Staatsorgane
Mittwoch, 26 Februar 2020
Minsk bewölkt mit Aufheiterungen +7°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
27 Januar 2020, 14:49

Belarus und Mongolei bauen Zusammenarbeit in Transport und Logistik aus

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 27. Januar (BelTA) - Belarus und die Mongolei haben ein Memorandum über Zusammenarbeit unterzeichnet. Das Dokument wurde in Minsk vom Minister für Transport und Kommunikationen, Alexej Awramenko, und dem Transportminister der Mongolei, Byambasuren Enkh-Amgalan, signiert, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Das Memorandum gilt innerhalb von 5 Jahren. Es sieht den Kooperationsausbau zwischen Staaten und die Verwirklichung von gemeinsamen Projekten vor. Man hat auch freie Transportbedingungen in Transport und Logistik vereinbart.

„Belarus und die Mongolei werden durch ziemlich gute Beziehungen im Anschluss an das Treffen von Alexej Awramenko verbunden. Insbesondere wenn wir über gemeinsame Projekte in Transportbranche sprechen“. Zwischen Staaten werden Autobeförderungen vorgenommen. 2019 nutzten die belarussischen Spediteure 744 universelle Genehmigungen (das ist um 24,2% mehr gegenüber 2018), die aus der Mongolei verwendeten 334 Genehmigungen (um 51,1% mehr).

Die Eisenbahnbeförderungen werden nachhaltig entwickelt. Im vorigen Jahr wurden über 50 Tsd. Tonnen Güter zwischen Belarus und der Mongolei befördert. Das ist um 7% mehr gegenüber 2018. „Wir sprechen heutzutage von der Vergrößerung von Containerbeförderungen“, sagte Alexej Awramenko.

Es gibt auch einige Vorschläge im Flugwesen, bei der Ausbildung von Spezialisten. Die Mongolei ist an der Anschaffung von belarussischen Straßenbau- und MAZ-Technik interessiert. Ausländische Partner bekunden Interesse für belarussische Erfahrungen bei der Sanierung von Straßen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus