Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus will einheimische Unternehmen beim Eintritt in den japanischen Mark unterstützen

Wirtschaft 18.09.2019 | 12:21
Igor Ljaschenko. Archivfoto
Igor Ljaschenko. Archivfoto

MINSK, 18. September (BelTA) - Belarussische Regierung will einheimische Unternehmen beim Eintritt in den japanischen Mark unterstützen. Das steht in der Begrüßungsrede des Vizepremiers, Igor Ljaschenko, vor den Teilnehmern des belarussisch-japanischen Wirtschaftsforums, das heute während des Belarussischen Industrie- und Investitionsforums in Minsk durchgeführt wird.

Der Vizepremier betonte, dass Belarus immer für erweiterte Geografie der Wirtschaftsbeziehungen bekannt war. Es steht auch heutzutage für vorteilhafte Zusammenarbeit mit allen Ländern und Regionen der Welt offen. Japan ist einer der aussichtsreichen Handels- und Investitionspartner von Belarus in Asien. „Die Regierung der Republik Belarus unterstützt das Interesse des japanischen Business an der Aufnahme von partnerschaftlichen Kontakten mit unserem Land und will belarussische Unternehmen beim Eintritt in den japanischen Mark fördern“, unterstrich Igor Ljaschenko in der Begrüßungsrede.

Er ist überzeugt, dass die in Belarus hergestellten Erzeugnisse viele Vorteile haben, die Partner aus Japan noch einschätzen müssen. Das ist ein breites Sortiment an Industriewaren, hohe Qualität von Lebensmitteln und modernste Entwicklungen in Hochtechnologien. Die Länder können Erfahrungen teilen, Handelsbeziehungen ausbauen, denkt der Vizepremier.

„Das Forum informiert belarussische und japanische Unternehmen über die Möglichkeiten der Geschäfts- und Investitionskooperation durch einen direkten Dialog. Hoffentlich wird belarussisch-japanisches Wirtschaftsforum zur ständigen und effizienten Plattform für informative Diskussionen und Austausch von Meinungen und neuen Ideen. Das intensiviert bilateralen Handel, baut Zusammenarbeit in den Bereichen Investitionen und Technologien zwischen belarussischen und japanischen Organisationen aus“, betonte Igor Ljaschenko.

Er gab sich zuversichtlich, dass die Kontakte, die heute beim Forum aufgenommen werden, zu einer sicheren Grundlage für langfristige Beziehungen werden.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk