Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarussisch-slowakisches JV im Gebiet Brest möglich

Wirtschaft 11.04.2019 | 19:21
Bei der Eröffnung des 4. Internationalen Forums der Geschäftskontakte „Brest-2019“.
Bei der Eröffnung des 4. Internationalen Forums der Geschäftskontakte „Brest-2019“.

BREST, 11. April (BelTA) - Belarus und die Slowakei denken über ein gemeinsames Landwirtschaftsunternehmen im Gebiet Brest nach. Das teilte slowakischer Botschafter in Belarus, Jozef Migaš, während der Eröffnung des 4. Internationalen Forums der Geschäftskontakte „Brest-2019“.

Die Seiten arbeiten am Projekt innerhalb einiger Jahre. „Während drei Jahre haben wir nach belarussischen Partnern, slowakischen Investoren gesucht. Zurzeit arbeiten wir aktiv an einem Landwirtschaftsunternehmen im Gebiet Brest. Ich denke, dass ein positives Resultat in nächster Zeit zu sehen ist“, sagte Jozef Migaš.

Dem Diplomaten zufolge bauen Belarus und die Slowakei Zusammenarbeit aus. Der Warenumsatz zwischen Staaten ist um 30% gegenüber 2017 gestiegen. „Es kann bessere Resultate geben. Wir haben Projekte, die schon verwirklicht werden und einen bestimmten Einfluss auf den Warenumsatz ausüben. Durch das Unternehmen „Prodtowary“ (dt. Nahrungsmittel) liefern wir Wein. Brest ist die erste belarussische Stadt, wo man dieses Produkt kaufen kann. Wir sind an engeren Kontakten mit der Stadt Brest und dem Gebiet interessiert“, unterstrich der Botschafter. Jozef Migaš erklärte auch, dass im Mai das Ehrenkonsulat der Slowakei in Brest seine Arbeit wieder aufnehmen will.

Am Forum, das am 11.-12. April in der Arena für Leichtathletik stattfindet, nehmen etwa 200 Gäste aus 20 Ländern teil.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk