Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

BelGee verkaufte 2018 fast 8,7 Tsd. Autos

Wirtschaft 11.02.2019 | 14:57
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 11. Februar (BelTA) – Das Automobilwerk BelGee AG hat im vergangenen Jahr rund 5 Tsd. Autos nach Russland und 3,7 Tsd. in Belarus verkauft. Das sagte der amtierende Generaldirektor des Werks, Gennadi Swiderski, in einer Sendung bei STW, wie die Nachrichtenagentur BelTA berichtet.

Seit Juli vergangenen Jahres begann die Serienproduktion von Automobilen der gesamten Modellpalette. „Rund 5 Tsd. Fahrzeuge exportierten wir in die Russische Föderation. 3,7 Tsd. Autos wurden in Belarus verkauft. 75% unserer Käufer sind natürliche Personen“, sagte Gennadi Swiderski. 1,7 Tsd. Fahrzeuge, die in Belarus verkauft worden seien, seien durch ein vorgeschlagenes Kreditsystem realisiert worden. Dieses Programm werde auch 2019 arbeiten, so der amtierende Generaldirektor.

Kristallweisse, silberne und basalte Autofarben seien sehr gefragt. Dementsprechend sei die Produktion auf die Kundenaufträge ausgerichtet. „Unsere Händler bilden ein Portfolio sowohl in Russland als auch in Belarus. Auf dieser Basis bestellen wir Bausätze und planen die Arbeit“, erklärte Gennadi Swiderski. Er unterstrich, das Werk wickele alle Aufträge ab und stelle ein Gleichgewicht zwischen seinen Produktionsplänen und den Anfragen der Händler sicher.

Er betonte auch Neuheiten der Modellreihe. „Chinesische Partner beeilen sich nicht mit der Produktion von Elektroautos. Wir müssen sicherstellen, dass der Kunde den bestmöglichen Service erhält. Dann wird das Auto auf dem Markt erfolgreich sein. Und das zweite Ziel für 2019 ist es, die Geographie unseres Umsatzes zu erweitern. Jetzt verhandeln wir mit Serbien, Litauen, Polen. Wir sehen, wie wir zertifizieren können. Dies ist ein komplexer und langwieriger Prozess“, sagte der amtierende Generaldirektor.

Die Produktionskapazität wächst weiter: Heute verlässt ein Fahrzeug das Förderband in 4 Minuten (vorher dauerte der Prozess 10 Minuten). Das Management erwartet, dass die Konstruktionskapazität von 120 Fahrzeugen pro Schicht im ersten Halbjahr dieses Jahres erreicht wird.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk