Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Beste Brandmarken von Belarus auf Ausstellung in Tiflis präsentiert

Wirtschaft 18.03.2019 | 16:23

MINSK, 18. März (BelTA) – Auf der Ausstellung der belarussischen Produzenten Made in Belarus kann man mit vielen Brandmarken belarussischer Produkte bekannt machen, die sowohl für den georgischen Markt neu als auch bereits von georgischen Verbrauchern beliebt sind. Die Ausstellung findet vom 20. bis zum 23. März in Tiflis statt. Diese Information wurde auf der Website der Botschaft von Belarus in Georgien veröffentlicht.

„Belarussen kommen gern nach Georgien, um sich am Meer in Batumi zu erholen und im sonnigen Kachetien zu Gast zu sein. Davon zeugt die wachsende Zahl von Touristen aus Belarus. Belarussische Geschäftsleute arbeiten gern mit georgischen Partnern zusammen. Der bilaterale Handelsumsatz wächst rasant an, die Produktpalette erweitert sich und Geschäfte mit nationalen Waren werden in Tiflis und Minsk eröffnet. Große belarussische Ausstellungen werden in der georgischen Hauptstadt jährlich organisiert“, so die diplomatische Vertretung.

Es wird erwartet, dass an der Ausstellung etwa fünfzig belarussische Unternehmen aus verschiedenen Wirtschaftszweigen teilnehmen werden. Es wird eine Reihe von Geschäfts- und Kulturveranstaltungen durchgeführt. Traditionell sind die Organisatoren dieser Veranstaltungen die Handels- und Industriekammern beider Länder sowie die Botschaften von Belarus und Georgien. Der Delegation von Belarus werden mehr als 150 Vertreter belarussischer Unternehmen sowie Ministerien und Fachverbände angehören. Eine Reihe belarussischer Unternehmen ist bereits auf dem georgischen Markt tätig. Andere Betriebe wollen in Tiflis zuverlässige Geschäftspartner finden.

Die offizielle Eröffnungszeremonie findet am 20. März unter Teilnahme des belarussischen Vizepremiers Michail Russy statt. Es ist die Sitzung des georgisch-belarussischen Geschäftsrates geplant, wo Wege zum Ausbau der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den Ländern beraten werden.

Im Ausstellungszentrum Expo Georgia werden am 20./23. März die bekanntesten Marken von Belarus präsentiert.

Das Minsker Traktorenwerk stellt die Landtechnik vor.

Der Landmaschinenhersteller „Gomselmasch“ präsentiert Futtervoll- und Getreideerntemaschinen.

Der Kommunalmaschinenbetrieb „Belkommunmasch“ zeigt die innovative Transportart – Elektrobusse. „Umweltfreundliche und energieeffiziente Elektrobusse wurden bereits in Minsk (fast 40 Elektrobusse) in Betrieb genommen und werden in den Hauptstädten der Ukraine, Rumäniens, Moldaus, Tadschikistans und anderer Länder getestet“, so die Botschaft.

Das Brester Elektrische Apparatwerk wird mit innovativen komplexen Lösungen zur Automatisierung von Eisenbahnspuren bekannt machen.

An der industriellen Exposition beteiligen sich der Mogioljower Maschinenbaubetrieb „Strommaschina“, das Mogioljower Eisenhüttenwerk u.a.

Betriebe des Ölkonzerns „Belneftechim“ werden ein breites Spektrum von Produkten demonstrieren.

Das Fliesenwerk Keramin zeigt auf der Ausstellung mehr als 20 moderne Sammlungen.

Das Landesweite wissenschaftlich-praktische Zentrum für Kardiologie präsentiert innovative Entwicklungen zur Herztransplantation. Das ist eine einzigartige Operation, die seit 2009 von belarussischen Chirurgen durchgeführt wird. Seit 10 Jahren wurden mehr als 300 Patienten aller Altersgruppen operiert.

In der Ausstellung wird eine große Exposition belarussischer wissenschaftlicher und technischer Entwicklungen gezeigt, die durch das Staatliche Komitee für Wissenschaft und Technologie unter Teilnahme des Bildungsministeriums und der Nationalen Akademie der Wissenschaften von Belarus organisiert wird. Im Rahmen der Exposition wird es möglich sein, sich mit innovativen und vielversprechenden Projekten in verschiedenen Bereichen von neuen Materialien und Biotechnologien bis Kartoffelanbau und innovative Technologien auf dem Gebiet Kaffeeröstung vertraut machen.

Belarussische Lebensmittel, die traditionell durch die Qualität und Natürlichkeit der Zutaten bekannt sind, werden besonders breit präsentiert. Etwa 15 belarussische Produzenten von Fleisch- und Milchprodukten, Süßwaren sowie alkoholischen und alkoholfreien Getränken werden an der Ausstellung teilnehmen.

Der Organisator der Ausstellung Made in Belarus in Georgien ist die Belarussische Industrie- und Handelskammer (BelIHK). Der Veranstalter ist der Ausstellungsbetrieb „BelinterExpo“ der BelIHK. Die Veranstaltungen werden unter Mitwirkung der Botschaft von Belarus in Georgien, der Industrie- und Handelskammer Georgiens, der Staatsorgane und Businessvereinigungen durchgeführt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk