Projekte
Services
Staatsorgane
Sonntag, 17 Januar 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
02 Dezember 2020, 16:29

BUTB und Gesellschaft zur Entwicklung von Great Stone vereinbaren Zusammenarbeit

Foto: BUTB
Foto: BUTB

MINSK, 2. Dezember (BelTA) – Die Belarussische Universelle Warenbörse und die Gesellschaft zur Entwicklung des Industrieparks „Great Stone“ wollen Bemühungen vereinigen und die Stärkung von Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen Belarus und China gemeinsam fördern. Die entsprechende Vereinbarung wurde im Anschluss an die Verhandlungen erzielt. Das gab der BUTB-Pressedienst der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Es wird die Möglichkeit zur Teilnahme der ansässigen Unternehmen von Great Stone am Börsenhandel sowie zur Anlockung chinesischer Unternehmen, die am Eintritt in den Markt von Belarus und der Nachbarländer interessiert sind, besprochen. „Was den Export betrifft, so sind die vielversprechendsten Positionen inländisches Schnittholz und Milchprodukte. Diese Waren erfreuen sich in China einer anhaltend hohen Nachfrage. An der Börse sind alle großen Hersteller akkreditiert, die bereit sind, den chinesischen Partnern wettbewerbsfähige Preise und eine bequeme Logistik anzubieten. Gleichzeitig möchten wir chinesische Lieferanten von Aminosäuren und anderen Futtermittelzusatzstoffen zum Börsenhandel anlocken. Dies lässt den belarussischen Landwirtschaftsunternehmen beim Einkauf erheblich sparen“, sagte der erste Vizevorstandsvorsitzende der BUTB Andrej Nowikow.

Der erste stallvertretende Generaldirektor der Gesellschaft zur Entwicklung des Industrieparks, Kirill Korotejew, unterstrich die Bereitschaft, der BUTB Unterstützung beim Ausbau der Zusammenarbeit mit chinesischen Geschäftsleuten zu leisten. „Wir empfangen regelmäßig Delegationen aus China, die ein breites Spektrum von Geschäftsbereichen vertreten, von Holzverarbeitung und Bauwesen bis hin zur Leichtindustrie und Lebensmittelproduktion. Im vergangenen Jahr besuchten über 400 Delegationen den Industriepark „Great Stone“. Ich bin sicher, dass es für viele chinesische Geschäftsleute interessant wäre, sich mit den Möglichkeiten der Börsenplattform vertraut zu machen. Deshalb sind wir bereit, die Teilnahme am Börsenhandel als eine der effizientesten Arbeitsformen auf dem belarussischen Markt zu empfehlen“, bemerkte er.

Die Belarussische Universelle Warenbörse (BUTB) wurde 2004 eingerichtet. Die erste Versteigerung fand im Juni 2005 statt. Die BUTB ist eine der größten Warenbörsen Osteuropas. Ihre Hauptfunktion besteht darin, belarussischen Unternehmen beim Export ihrer Produkte zu helfen und ausländischen Unternehmen den Zugang zum belarussischen Markt zu erleichtern. Über die Börse werden Metall-, Holz- und Agrarprodukte sowie Industrie- und Konsumgüter verschiedener Art verkauft.

Der Chinesisch-Belarussische Industriepark „Great Stone“ ist eine 25 km nördlich von Minsk gelegene Wirtschaftszone, wo für die Standortunternehmen besondere Steuerbedingungen gelten. Hier sind Unternehmen aus 14 Ländern registriert. Ihre Schwerpunkte liegen in den Branchen Maschinenbau, Elektronik, Telekommunikationen, Biotechnologien, Pharmaindustrie, neue Stoffe, Logistik, E-Handel, Big Data.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus