Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Chef der Vereinigung belarussischer Banken ist Vizevorsitzender des Koordinationsrats der FBA EAC

Wirtschaft 13.03.2019 | 18:12
Alexander Kutschinski. Archivfoto
Alexander Kutschinski. Archivfoto

MINSK, 13. März (BelTA) – Der Präsident der Vereinigung belarussischer Banken, Alexander Kutschinski, wurde zum Vizevorsitzenden des Koordinationsrats der Financial & Banking Association of Euro-Asian Cooperation (FBA EAC) gewählt. Das gab der Pressesprecher der Vereinigung belarussischer Banken, Pawel Smirnow, der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

„Wir möchten, dass der Finanzsektor der Republik Belarus eine bedeutende Rolle in unserer Vereinigung spielt und sich die durch belarussische Kredit- und Finanzinstitute umzusetzenden Programme in unseren Projekten widerspiegeln“, bemerkte Vorsitzender des Koordinationsrats der FBA EAC, Vorsitzender des Internationalen Bankenrats, geschäftsführender Vizepräsident des Russischen Verbands der Industriellen und Unternehmer Alexander Murytschow.

Die Vereinigung belarussischer Banken wurde in die FBA EAC im vergangenen Jahr aufgenommen. Heute werden inländischen Kredit- und Finanzinstituten und ihren Kunden die Teilnahme an verschiedenen Programmen angeboten, die durch diese Vereinigung verwirklicht werden.

Die Financial & Banking Association der Länder der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit wurde 2013 eingerichtet. 2016 wurde sie in die Financial & Banking Association of Euro-Asian Cooperation umbenannt. Das Hauptziel der Tätigkeit der Vereinigung ist die Entwicklung der Interbankenkooperation zwischen den Mitgliedsstaaten der SOZ, BRICS, EAWU und EU. Mitglieder und Partner der FBA EAC sind 42 Strukturen, darunter Finanzbankenverbände aus Russland, der GUS, Tadschikistan, Kasachstan, Kirgisistan, Aserbaidschan, Mittel- und Osteuropa, Banken und Handelsstrukturen aus China, Kasachstan, Slowenien, Russland, Rumänien und Usbekistan.

Die Vereinigung belarussischer Banken wurde 1990 für die Koordinierung der Tätigkeit der Kredit- und Finanzeinrichtungen gebildet. Sie vereinigt 36 Banken und Organisationen. Die Vereinigung ist einer der Gründer und ein Mitglied des Internationalen Koordinierungsrates der Bankenverbände der Staaten der GUS, Mittel- und Osteuropas. Es wurden Partnerschaftsabkommen mit mehr als 20 Banken- und Geschäftsverbänden aus Russland, der Ukraine, der GUS, der EAWU, Mittelasien und Europa unterzeichnet.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk