Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Cui Qiming: China schätzt Kooperation mit Belarus hoch ein

Wirtschaft 10.09.2018 | 14:32
Cui Qiming. Archivfoto
Cui Qiming. Archivfoto

MINSK, 10. September (BelTA) – China schätzt die Zusammenarbeit mit Belarus hoch ein. Die Wichtigkeit dieser Tatsache betonte der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter Chinas in Belarus, Cui Qiming, heute beim Handels- und Wirtschaftsforum „Sail of Shanghai“, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Der Diplomat unterstrich, derzeit würden Belarus und China die engsten Beziehungen innerhalb von 26 Jahren der diplomatischen Beziehungen pflegen. Dabei sei die Zusammenarbeit in Politik, Handel und Wirtschaft eng. Der Botschafter bemerkte, darin sei das große Verdienst der Staatschefs von Belarus und China Alexander Lukaschenko und Xi Jinping.

Cui Qiming wies die Aufmerksamkeit der Gäste aus Shanghai darauf hin, dass die politische und wirtschaftliche Situation in Belarus stabil sei. Das Land verfüge über ein großes Industriepotenzial. Die Verarbeitungsbranche sei gut entwickelt. Der Bau schreite zügig voran.

Der Botschafter sagte über das Interesse Chinas an der Entwicklung von Beziehungen in Handel, Wirtschaft und Investitionen mit Belarus. Außerdem informierte er die Teilnehmer über eine große Rolle von Shanghai bei der Verfolgung der chinesischen Politik der Reformen und der Offenheit sowie bei der Umsetzung des Konzeptes „Ein Gürtel und eine Straße“.

Das Handels- und Wirtschaftsforum „Sail of Shanghai“ wird im Vorfeld der ersten China International Import Expo durchgeführt, die am 5./10. November in Shanghai stattfindet. An dieser Ausstellung nimmt Belarus unter 130 Ländern und 2800 Unternehmen teil. Es wird die Teilnahme von über 150 Tsd. chinesischen und ausländischen Besuchern erwartet.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk