Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

EAWU-Länder erreichten wesentlichen Fortschritt in Arbeit am Konzept des gemeinsamen Finanzmarktes

Wirtschaft 24.05.2019 | 16:46
Archivfoto
Archivfoto

MOSKAU, 24. Mai (BelTA) – Die Arbeit am Konzept der Bildung des gemeinsamen Finanzmarktes der Eurasischen Wirtschaftsunion kann 2019 abgeschlossen werden. Das erklärte das Mitglied des Kollegiums (Minister) für Wirtschaft und Finanzpolitik der Eurasischen Wirtschaftskommission (EAWK), Timur Shaksylykow, in der Sitzung des Konsultationsrats für Währungspolitik der Nationalbanken (Zentralbanken) der EAWU-Mitgliedstaaten. Das gab der Pressedienst der EAWK der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

„In der Arbeit am Konzept der Bildung des gemeinsamen Finanzmarktes der Eurasischen Wirtschaftsunion wurde der wesentliche Fortschritt erzielt. Wir wollen die Arbeit am Dokument im laufenden Jahr mit Kollegen aus Regierungen und Nationalbanken abschließen“, sagte Timur Shaksylykow.

Zum Hauptthema der Tagesordnung der Sitzung wurde die Erörterung aktueller Fragen zur Schaffung des gemeinsamen Finanzmarktes. Die Seiten besprachen Fragen der Integration im Sektor Wertpapiermarkt, Verfahren zum gegenseitigen Zugang der Teilnehmer der nationalen Märkte zum gemeinsamen Finanzmarkt, Schutz der Rechte der Verbraucher der Finanzdienstleistungen, Informationskooperation und Aufsicht.

An der Sitzung nahmen Leiter der Nationalbanken (Zentralbanken) und anderer Finanzregulierer der EAWU-Staaten teil.

Im Dezember 2016 beauftragten die Präsidenten der EAWU-Länder die Regierungen und Nationalbanken (Zentralbanken) gemeinsam mit der EAWK mit der Entwicklung eines Konzeptentwurfs für die Errichtung eines gemeinsamen Finanzmarktes der EAWU. Das Konzept muss Hauptziele, Aufgaben und Schlüsselrichtungen der Bildung des gemeinsamen Finanzmarktes, den Rechtsrahmen für sein Funktionieren, das Verfahren für den Informationsaustausch und die Verwaltungszusammenarbeit zwischen den Regulatoren des Finanzmarktes sowie Aufgaben und Befugnisse des supranationalen Organs für die Regulierung des gemeinsamen Finanzmarktes der EAWU bestimmen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk