Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

EBWE-Investitionen in Belarus können 360 Mio. Euro übertreffen

Wirtschaft 23.10.2019 | 17:52
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 23. Oktober (BelTA) - Die jährlichen Investitionen der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) in Belarus können 2019 Rekordzahlen in Höhe von 360 Mio. Euro von 2018 übertreffen. Das gab das Wirtschaftsministerium im Anschluss an das Treffen des Ministers, Dmitri Krutoj, mit dem EBWE-Präsidenten, Suma Chakrabarti, in Washington bekannt.

Die Seiten besprachen Zusammenarbeit, Fortschritte bei den von EBWE finanzierten Investitionsprojekten im staatlichen Rahmen in den Bereichen Wohnungs- und Kommunalwirtschaft, Transport, behandelten Vorbereitung von neuen Investitionsprojekten in Infrastruktur.

Zurzeit will man zusammen mit der EBWE ein großes Infrastrukturprojekt zur Sanierung der Autostraße M3 Minsk-Witebsk sowie einer Reihe von landesweiten Brücken umsetzen. Die Gesamtinvestitionen der Bank für Kreditabkommen werden in diesem Jahr auf etwa 259 Mio. Euro geschätzt. Man denkt auch über EBWE-Zuschüsse für die Sanierung von Wasserversorgungs-, Wasserabführungssystemen und Kläranlagen in sieben belarussischen Städten (Klezk, Ljuban, Fanipol, Schklow, Shlobin, Berjosa, Baranowitschi) nach. Die Gesamtinvestitionen der Bank beim Kreditabkommen in diesem Jahr betragen 26,8 Mio. Euro. Man arbeitet am Pilotprojekt zur Sanierung des Heizungssystems in Wohnungen (die Investitionen betragen annähernd 15 Mio. Euro).

Dmitri Krutoj machte auf die operative Vorbereitung des Investitionsprojekts zur Errichtung der Energieinfrastruktur in der freien Wirtschaftszone „Minsk“ in Fanipol und die Unterzeichnung des entsprechenden Kreditabkommens in diesem Jahr aufmerksam. Die Investitionen machen laut Einschätzung etwa 15 Mio. Euro aus.

„Man rechnet damit, dass Jahresinvestitionen der Bank in Belarus 2019 die Rekordzahlen von 2018 in Höhe von 360 Mio. Euro übertreffen“, hieß es aus dem Wirtschaftsministerium.

Die Seiten besprachen auch die neue EBWE-Strategie für Belarus für 2020-2023.

Man diskutierte über die Teilnahme der belarussischen hochrangigen Delegation am EBWE-Investitionsgipfel für die Länder der „Östlichen Partnerschaft“ am 22. November und die Durchführung der ersten Sitzung des Rates für ausländische Investitionen mit Teilnahme der EBWE-Führung am 7. Februar 2020. Die Gründung des Rates stand im Fokus beim Besuch von Suma Chakrabarti in Belarus im März laufenden Jahres.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Minsk und Shanghai sind Partnerstädte
gestern 17:24 Wirtschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk