Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Energie, Industrie und Digitalisierung stehen im Mittelpunkt der deutsch-belarussischen Kooperation

Wirtschaft 26.09.2019 | 19:22
Ulrich Nussbaum (Mitte). Foto: Wirtschaftsministerium
Ulrich Nussbaum (Mitte). Foto: Wirtschaftsministerium

MINSK, 26. September (BelTA) – Projekte in der Energie, Industrie und Digitalisierung stehen im Mittelpunkt der deutsch-belarussischen Kooperation. Das sagte Staatssekretär des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, Dr. Ulrich Nussbaum, der zum 10. Tag der Deutschen Wirtschaft nach Belarus gekommen ist.

Ulrich Nussbaum, der seinen ersten Besuch als BMWi-Staatssekretär abstattet, hat sich heute mit dem belarussischen Wirtschaftsminister Dmitri Krutoi getroffen. Er sei mit dem Ziel gekommen, sagte Nussbaum, noch mehr für den Ausbau der deutsch-belarussischen Zusammenarbeit zu tun.

„Deutschland ist sehr daran interessiert, die Kooperation mit Belarus zu intensivieren. Heute standen im Mittelpunkt der Gespräche im Wirtschaftsministerium solche Themen wie Energie, industrielle Zusammenarbeit und Digitalisierung. Konkrete Projekte in der Energie wurden zwar nicht angesprochen, aber angesichts der Tatsache, dass Deutschland bei alternativen Energien weltweit führend ist, zeichnen sich sehr gute Kooperationsperspektiven ab. Dafür muss Belarus aber Schwerpunkte setzen und Sektoren bestimmen, wo das Interesse für die Zusammenarbeit mit den deutschen Partnern besonders hoch ist.“

Ulrich Nussbaum betonte, dass die deutsche Wirtschaft in Belarus einen langfristigen Partner sehe und dass es eine Partnerschaft anstrebe, von der die beiden Parteien profitieren würden.

Minsk und seine Bürger haben einen positiven Eindruck auf den deutschen Staatssekretär gemacht. „Ihre Menschen sind offen und freundlich. Die Stadt ist sehr sauber, wenn man sie zum Beispiel mit Berlin vergleicht. Ich bin beeindruckt, was meine Kollegen hier alles wissen“, sagte er.

Der 10. Tag der Deutschen Wirtschaft in Belarus findet zum Thema „Handel, Kooperation, Investitionen – deutsch-belarussische Wirtschaftsbeziehungen“ statt. Die Veranstaltung bringt politische und wirtschaftliche Entscheider, Experten und Marktteilnehmer zusammen, mit dem Ziel, der belarussischen Wirtschaft die Tätigkeitsfelder deutscher Unternehmen in Belarus vorzustellen, aktuelle Fragen der wirtschaftlichen Entwicklung zu erörtern und die effektive Entwicklung von Handels- und Wirtschaftsbeziehungen, der industriellen Kooperation sowie der Zusammenarbeit im Investitionsbereich zwischen Unternehmen der Republik Belarus und Deutschlands zu fördern.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk