Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Entwicklungsbank finanzierte 3 Tsd. Projekte gemäß Programm zur Unterstützung des KMU-Sektors

Wirtschaft 25.03.2019 | 09:56
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 25. März (BelTA) – Die Entwicklungsbank der Republik Belarus hat 3 Tsd. Projekte gemäß dem Programm zur Unterstützung des KMU-Sektors ab 2014 finanziert. Das sagte der Vorstandsvorsitzende der Entwicklungsbank, Andrej Shischkewitsch, im Interview mit einer Sendung bei Belarus 1, wie die Nachrichtenagentur BelTA berichtet.

Andrej Shischkewitsch wies darauf hin, dass die Entwicklungsbank nicht nur auf die Finanzierung von Staatsprogrammen abziele. Eine ihrer grundlegenden Arbeitsrichtungen sei die Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen. Das entsprechende Programm arbeite ab 2014. „Das Kreditportfolio überstieg $400 Mio. des gesamten Kreditvolumens, das die Bank ihren Partnerbanken bereitstellte. 3 Tsd. Unternehmer setzten ihre Projekte auf Kosten der Entwicklungsbank um“, erzählte er.

Was die Pläne für 2019 angehe, müsse die Entwicklungsbank bei der Schaffung von Instrumenten helfen, die derzeit im Land ausstehen würden, so Andrej Shischkewitsch. „Es geht um Investitionsfonds, Förderung der Infrastruktur der Venturefinanzierung“, erläuterte der Vorstandsvorsitzende der Entwicklungsbank. Ihm zufolge könne die Entwicklungsbank als großes Finanzinstitut die ersten Schritte in diese Richtung tun und den Markt für den Einstieg anderer Spieler bilden.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk