Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Export belarussischer Lebensmittel nach China 2018 um das 4,4-fache gewachsen

Wirtschaft 08.02.2019 | 14:05
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 8. Februar (BelTA) – Der Export belarussischer Lebensmittel nach China ist 2018 gegenüber 2017 um das 4,4-fache gestiegen. Das sagte der Abteilungsleiter für Außenwirtschaft des Ministeriums für Landwirtschaft und Ernährung von Belarus, Alexej Bogdanow, heute beim Briefing, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Im Jahr 2018 stieg der Export belarussischer Landwirtschaftsprodukte und Lebensmittel in die Volksrepublik China um das 1,4-fache und erreichte $82,4 Mio. Der Treiber des Wachstums und die Grundlage des Exports sind Milchprodukte (186,5 Tsd. t in Höhe von $60,5 Mio.). Die Lieferungen stiegen im Geldausdruck um das 9-fache und im Naturalausdruck um das 13-fache. Im vorigen Jahr organisierten wir zum ersten Mal vier Containerzüge mit Milchprodukten nach China. Die Lieferungen wurden aus den Gebieten Minsk und Mogiljow vorgenommen“, sagte Alexej Bogdanow.

China spiele die wichtigste Rolle bei der Entwicklung des Exports belarussischer Lebensmittel in die Länder Asiens. „In den Jahren 2016-2018 wurde eine enorme Arbeit durchgeführt. Unsere Betriebe bestanden die Zertifizierung in den kürzesten Fristen. Belarus gehör zu den Top 10 der Länder, die Fleisch in den chinesischen Markt liefern dürfen. China erweitert die Diversifikation des Importes, um die Lebensmittelsicherheit des Landes zu sichern“, bemerkte der Abteilungsleiter für Außenwirtschaft.

Rindfleisch nach China dürfen zwei belarussische Fleischbetriebe Weles-Mit und Fleischkombinat Mogiljow liefern. Für die Lieferungen nach China sind 51 Milchbetriebe und fünf Geflügelfabriken eröffnet.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk