Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Gebiet Brest steigert Exporte nach China um das Anderthalbfache

Wirtschaft 21.11.2019 | 18:31
Archivfoto
Archivfoto

BREST, 21. November (BelTA) - Das Gebiet Brest steigerte im Januar/September seine Exporte nach China um das Anderthalbfache. Das teilte der stellvertretende Vorsitzende des Gebietsexekutivkomitees Andrej Klez mit.

Innerhalb von neun Monaten betrug der Warenumsatz zwischen dem Gebiet Brest und der Volksrepublik China $123,9 Mio. oder 101,2% gegenüber dem Vorjahr. Die Exporte beliefen sich auf $23,8 Mio. mit einer Steigerung um 47% gegenüber 2018. Die Region liefert in das Reich der Mitte sowohl Industrieprodukte, als auch Lebensmittel – Fleisch- und Milcherzeugnisse, Eis, Rapsöl. „Buchstäblich vor zwei Wochen schickten wir den Zug mit Waldproduktion. Das ist eine neue Richtung für uns. Die Eisenbahndienstleistungen bei der Umladung von Containern auf der neuen Seidenstraße wachsen auch an. Brest ist die Drehscheibe. Die Exporte nach China sind in diesem Jahr um das Anderthalbfache gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Ich denke, dass es keine Grenze ist. Wir müssen unsere Beziehungen und Warenumsatz vergrößern“, sagte der Vizegouverneur.

Die Seiten wollen ihre Beziehungen nicht nur in Wirtschaft, sondern auch im humanitären Bereich ausbauen. Im Exekutivkomitee des Gebiets Brest wurde heute das Memorandum über die Zusammenarbeit in Kultur und Tourismus mit der Provinz Shanxi signiert. Das ist das dritte ähnliche Abkommen. Früher wurden solche Memoranden mit Provinzen Hubei und Anhui unterzeichnet. Die Delegation aus der Provinz Shanxi besucht erstmals das Gebiet Brest.

„Wir sehen viele Gemeinsamkeiten in erster Linie in Industrie, Tourismus. Meiner Ansicht nach ist die Zusammenarbeit durch den kulturellen Tourismus zu entwickeln. Erstens müssen wir Kenntnisse vertiefen, Allgemeines begreifen. Dafür müssen wir uns sehr oft treffen, kommunizieren, Kontakte austauschen. Im Rahmen des kulturellen Austausches können neue Projekte geschaffen werden. Es gibt ein großes Potenzial in Wirtschaft und Handel. Jährlich findet internationales Ökoforum in der Provinz statt. Im nächsten Jahr laden wir unbedingt die belarussische Seite dazu ein“, sagte stellvertretender Vorsitzender des politischen Volksbeirates der Provinz Shanxi.

Die Vertreter der chinesischen Provinz sind beim bevorstehenden Internationalen Festival der klassischen Musik „Musikabende im Januar“ sowie beim Forum der Geschäftskontakte „Brest-2020“ im April als Gäste und Teilnehmer herzlich willkommen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk