Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Gebiet Kostroma an Lieferungen von MAZ-Technik, Amkodor und Belkommunmasch interessiert

Wirtschaft 18.10.2019 | 10:52
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 17. Oktober (BelTA) - Die Lieferungen der belarussischen Technik des Minsker Automobilwerkes, Sondermaschinenherstellers „Amkodor“ und des Landmaschinenproduzenten „Belkommunmasch“ wurden in Minsk besprochen. Das erklärte stellvertretender Gouverneur des Gebiets, Juri Makow, in der gemeinsamen Sitzung der Arbeitsgruppe für Zusammenarbeit zwischen Belarus und dem russischen Gebiet Kostroma.

„Wir besuchten drei Betriebe – Minsker Automobilwerk, Sondermaschinenhersteller „Amkodor“ und Landmaschinenproduzenten „Belkommunmasch“ und besprachen mögliche Lieferungen der belarussischen Technik“, sagte stellvertretender Gouverneur des Gebiets.

Der belarussische Informationsminister, Alexander Karljukewitsch, hob hervor, dass wir mit dem Gebiet Kostroma gute und warme Kontakte pflegen.

Juri Makow unterstrich, dass Minsk ständig entwickelt wird und es immer angenehm ist, die Stadt zu besuchen. „Die belarussische Hauptstadt wird besser, sauberer und gemütlicher. Belarus und das Gebiet Kostroma haben das Abkommen unterzeichnet, das Beziehungen in Wirtschaft, Kultur regelt. Ich interessiere mich insbesondere für Wirtschaftszusammenarbeit, Exporte und Importe“, sagte er.

Stellvertretender Gouverneur des Gebiets Kostroma betonte, dass der Warenumsatz zwischen Staaten $52 Mio. ausmacht. „Wir liefern in erster Linie Holzverarbeitungsprodukte ( Furnier, Laminat usw.) in die Republik, weil das Gebiet Kostroma ein Waldgebiet darstellt. Wir haben viele Forstbetriebe“, erläuterte er.

Alexander Karljukewitsch erzählte, dass Belarus und das Gebiet Kostroma einige Initiativen in Medienzusammenarbeit haben. „Das Gebiet Kostroma nimmt aktiv am internationalen Medienforum „Partnerschaft um den Frieden“, Medienmessen in Belarus und anderen humanitären und kulturellen Projekten teil“, fügte er hinzu.

Während der Sitzungen wurde über aussichtsreiche Richtungen der bilateralen Beziehungen beraten.

Seitens Belarus beteiligten sich an der Sitzung die Vertreter der Ressortministerien und Konzerne, Entwicklungsbank, Nationalen Akademie der Wissenschaften. Die Delegation des Gebiets Kostroma besteht aus Leitern der Strukturabteilungen der Gebietsverwaltung, die für AIK-Komplex, Medienbranche zuständig sind sowie aus Vertretern der Industriebetriebe des Gebiets.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk