Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Gomeler Produzenten präsentieren Lebensmittel im belarussischen Pavillon in Chengdu

Wirtschaft 13.08.2019 | 16:00
Archivfoto
Archivfoto

Gomel, 13. August (BelTA) - Die Betriebe des Gebiets Gomel wollen ihre Lebensmittel im Belarussischen nationalen Pavillon in der chinesischen Stadt Chengdu (Provinz Sichuan) im November dieses Jahres ausstellen. Das teilte Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses des Exekutivkomitees des Gebiets Gomel Igor Asljuk mit.

Im Milchbetrieb „Milkawita“ fand heute das Treffen der Vertreter des Exekutivkomitees des Gebiets Gomel, Exportunternehmen der Region mit dem Direktor des chinesischen Handels- und Investitionsunternehmens aus der Fleischindustrie „Große Seidenstraße“, Leiter der belarussischen Exposition in Chengdu Zhang Yi statt. Die Seiten gingen auf die Perspektiven der Teilnahme Gomeler Produzenten am nationalen Pavillon der belarussischen Produkte ein.

Igor Asljuk unterstrich, dass die Region Gomel mindestens 10 Betriebe präsentieren will. Das sind hauptsächlich Lebensmittelproduzenten.

„Es wird auf dem chinesischen Markt schon seit langem gearbeitet. Die wichtigste Aufgabe unserer Betriebe besteht darin, Handel zu vergrößern“, unterstrich Vorsitzender des Komitees. Die Betriebe müssen Dokumente für die problemlose Arbeit auf dem chinesischen Markt bekommen. „Es werden in erster Linie Produzenten der Fleisch- und Milcherzeugnisse, Alkoholprodukte sowie Süßwaren gemeint, die sich auf Außenmärkten bewährt haben“, präzisierte Igor Asljuk.

Belarussischer Pavillon in Chengdu befindet sich in der freien Handelszone mit einer guten Logistik. In der Nähe liegen Eisenbahnhafen, zwei große Großmärkte, wo je 7 Tsd. chinesische Spezialisten im Großhandel tätig sind. „Belarussischer nationaler Pavillon wird zur Plattform zur Aufnahme von Kooperation zwischen Belarus und China nicht nur in Wirtschaft und Investitionsbereich, sondern auch im Tourismus, Bildung, Kultur“, ist Zhang Yi überzeugt.

Belarussischer nationaler Pavillon wird in Form des Schlosses Mir präsentiert und mit Einsatz nationaler Symbole gestaltet. Auf einer Fläche von nahezu 1,4 Tsd. Quadratmetern können verschiedene Betriebe ihr Potenzial präsentieren. Im Pavillon gibt es Platz für die Durchführung von Gesprächen, Geschäftsforen und anderen Veranstaltungen. Man will eine Internet-Plattform einrichten, die zur Entwicklung der bilateralen Zusammenarbeit beitragen wird.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk