Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

„Great Stone“ präsentiert sein Potenzial beim Forum in Deutschland

Wirtschaft 12.04.2019 | 15:10
Foto der offiziellen Seite des Industrieparks "Great Stone"
Foto der offiziellen Seite des Industrieparks "Great Stone"

MINSK, 12. April (BelTA) - Chinesisch-belarussischer Industriepark „Great Stone“ setzt Zusammenarbeit mit dem europäischen Business fort. Heute wird das Potenzial des Parks beim 4. Manufacturer's Forum im deutschen Frankfurt am Main präsentiert. Das teilte erster stellvertretender Generaldirektor des Unternehmens zur Entwicklung des Industrieparks, Kyrill Korotejew mit.

Im Rahmen des Forums finden einige Gespräche mit deutschen Unternehmen im B2B-Format statt.

Kyrill Korotejew erzählte, dass deutsches Business schon am Projekt „Great Stone“ teilnimmt. Zurzeit sind zwei Unternehmen mit dem deutschen Kapital als Residenten registriert. Sie verwirklichen Projekte in Produktion von neuen Materialien, Medizinprodukten. Außerdem ist die Verwaltungsgesellschaft des deutschen Hafens Duisburg (Duisburger Hafen AG) einer der Aktionäre des Unternehmens zur Entwicklung des Industrieparks und nimmt an strategischen Lösungen zur Parkentwicklung teil.

„Das Forum in Deutschland ist die Fortsetzung einer Road-Show in Europa zur Förderung von Möglichkeiten unseres Parks zur Geschäftsentwicklung, betonte erster stellvertretender Generaldirektor. - Ähnliche Veranstaltungen fanden im laufenden Jahr in London, Hamburg, Hannover, Genf statt. In den nächsten Monaten werden die Möglichkeiten des Parks in Österreich, Polen, Spanien und anderen europäischen Staaten präsentiert“.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk