Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zu Israel werden ausgebaut

Wirtschaft 12.09.2019 | 16:17
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 12. September (BelTA) – Die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zu Israel werden innerhalb von letzten drei Jahren ausgebaut. Das erklärte Jewgeni Worobjow, der heute zum Botschafter von Belarus in Israel ernannt wurde, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Er bemerkte, im vorigen Jahr habe das bilaterale Handelsvolumen $162 Mio. erreicht. „Es gibt gute Erarbeitungen im Bereich Dienstleistungen. Wir verkaufen nach Israel nicht nur Waren, sondern auch Dienstleistungen. Es gibt gute Perspektiven für die Zusammenarbeit im Tourismusbereich“, sagte der Diplomat.

Jewgeni Worobjow unterstrich, der Aufbau von Handels- und Wirtschaftsbeziehungen mit Israel sei ein komplizierter Prozess, besonders mit Rücksicht auf gut etablierte Kontakte des Landes zu den Vereinigten Staaten von Amerika, europäischen Ländern. Es sei nicht leicht, in diesen Markt einzusteigen.

Daneben zeigte sich der Botschafter interessiert an der Steigerung des belarussisch-israelischen Handelsvolumens. Er ist sicher in guten Perspektiven der bilateralen Beziehungen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk