Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Haushaltsüberschuss von Belarus lag im Januar/Oktober bei Br3,7 Mrd.

Wirtschaft 29.11.2019 | 16:31
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 29. November (BelTA) – Der Haushaltsüberschuss von Belarus hat im Januar/Oktober laufenden Jahres Br3,71 Mrd. erreicht. Diese Information wurde auf der Website des Finanzministeriums von Belarus veröffentlicht, wie die Nachrichtenagentur BelTA berichtet.

Einnahmen des Staatshaushalts lagen bei Br20,56 Mrd. bzw. 85,4% des Jahresplans. MWSt-Einnahmen summierten sich in diesem Zeitraum auf Br9,9 Mrd. bzw. 85,4%, Gewinnsteuereinnahmen erreichten Br3,2 Mrd. bzw. 77,1% des Jahresplans. Bei Verbrauchersteuereinnahmen machte dieser Betrag Br2,3 Mrd. (89,5%) aus. Außenwirtschaftseinnahmen beliefen sich auf Br3,9 Mrd. (88,3%).

Ausgaben des Staatshaushalts machten Br16,85 Mrd. (74,9%) aus.

Gesamtstaatliche Ausgaben erreichten Br6,6 Mrd. (68%). Die nationale Wirtschaft wurde mit Br4,5 Mrd. (79,2%) gefördert. Für den sozialen Bereich (Sozialpolitik, Bildung, Gesundheitswesen, Sport, Kultur und Medien) wurden Br12,7 Mrd. (77,6%) ausgegeben.

Der Haushaltsüberschuss der staatlichen Verwaltungsorgane machte innerhalb von zehn Monaten laufenden Jahres Br5 Mrd. aus. Die Einnahmen beliefen sich auf Br45,4 Mrd. (86,1%), die Ausgaben im Verwaltungssektor lagen bei Br40,4 Mrd. (78,9%).

Der Haushaltsüberschuss des Sozialschutzfonds betrug Br0,07 Mrd., des Universaldienstfonds – Br31,9 Mio., des Fonds für Zivilluftfahrt – Br14,2 Mio. und des Departements für Strafvollstreckung – Br0,19 Mio.

Steuer- und Abgabenrückstände beliefen sich zum 1. November 2019 auf Br173,9 Mio.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk