Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Integrationsvorhaben im Unionsstaat werden den Präsidenten bis zum 1. Dezember vorgelegt

Wirtschaft 05.11.2019 | 17:54
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 5. November (BelTA) - Die belarussische und russische Regierung wollen den Präsidenten die Entwürfe der Fahrpläne für Integration im Unionsstaat bis zum 1. Dezember vorlegen. Das teilte der belarussische Premier Sergej Rumas mit.

„Wir arbeiten an Entwürfen der Fahrpläne, um diese bis zum 1. Dezember den Präsidenten vorzulegen. Am 19. November führen wir die Unionsratssitzung durch. Danach werden die Fahrpläne besprochen. Das wurde mit Dmitri Medwedew vereinbart“, sagte Sergej Rumas.

Ihm zufolge beteiligen sich an der Besprechung am 19. November alle Minister, die für die Bereiche zuständig sind, in denen es noch unkoordinierte Fragen gibt.

Der belarussische Regierungsleiter präzisierte, dass die Fahrpläne von Leitern der Staatsbehörden, das Aktionsprogramm zur Erfüllung des Unionsvertrages auf der Ebene der Präsidenten unterschrieben werden.

Anfang September vereinbarten die Premiers von Belarus und der Russischen Föderation den Entwurf des Aktionsprogramms zur Erfüllung des Unionsvertrages und das Verzeichnis von Fahrplänen. Zurzeit müssen die Seiten 31 Fahrpläne zur Umsetzung dieses Programms erarbeiten.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk