Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Investitionsportfolio der EAEB liegt bei über $8 Mrd.

Wirtschaft 10.07.2019 | 18:36
Foto: glavportal.com
Foto: glavportal.com

MINSK, 10. Juli (BelTA) – Das kumulierte Investitionsportfolio der Eurasischen Entwicklungsbank lag zum 1. Juli bei über $8 Milliarden und ist seit Jahresbeginn um $625 Millionen gewachsen.

In den ersten Juli-Tagen belief sich das kumulierte Investitionsportfolio auf rund $8,3 Mrd., während das aktuelle Portfolio um 272 Mio. US-Dollar auf rund $4 Mrd. gewachsen ist. Zum 1. Juli betrug das Investitionsvolumen 3,7 Mrd. US-Dollar (2018: $3,5 Mrd.).

Der Reingewinn der Eurasischen Entwicklungsbank im ersten Halbjahr belief sich auf $39,1 Mio. (2018: $37,5 Mio.). „Das Gesamteinkommen der Bank für den Zeitraum Januar-Juni beträgt $63,1 Millionen, was deutlich über dem Wert von 2018 liegt ($16,3 Mio.). Das ist auf den wachsenden Preis der Wertpapiere im Portfolio der EAEB zurückzuführen“, hieß es aus dem Pressedienst. Der Nettozinsertrag erreichte innerhalb der 6 Monate $50 Millionen.

Zum 30. Juni 2019 stiegen die Vermögenswerte der EAEB um 458 Millionen US-Dollar oder um 12,3% auf 4,2 Milliarden US-Dollar an.

Das Volumen der von der EAEB emittierten Schuldverschreibungen stieg auf 1,8 Mrd. USD, was einem Anstieg um 314 USD oder 20,6% gegenüber Ende 2018 aufgrund der Emission neuer Schuldverschreibungen entspricht.

Das Kapital der EAEB stieg in den 6 Monaten um $63,1 Mio. oder 3,6% und belief sich auf 1,8 Mrd. USD.

Im Finanzsektor hat die Bank seit Anfang dieses Jahres 3 Verträge unterzeichnet. Danach sollen zwei Projekte in Belarus umgesetzt werden – es werden der OAO Balgazprombank zwei Kreditlinien in Höhe von $21 Mio. zur Unterstützung von Handelsfinanzierungen und Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen eröffnet. Ein weiteres Projekt wird in Armenien umgesetzt. Die EAEB stellte der SAO Converse Bank einen Kredit in Höhe von $6 Mio. bereit. Neue Projekte starten in Belarus, Kasachstan, Russland.

Die Eurasische Entwicklungsbank ist eine internationale Finanzinstitution, die von Russland und Kasachstan im Januar 2006 gegründet wurde, um die marktwirtschaftliche Entwicklung in ihren Mitgliedsstaaten, das nachhaltige Wirtschaftswachstum, den Handel und wirtschaftliche Beziehungen zu fördern. Zu den Mitgliedstaaten der Bank gehören Armenien, Belarus, Kasachstan, Kirgisistan, Russland und Tadschikistan.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk