Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 1 Februar 2023
Minsk -3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
23 Januar 2023, 15:42

Krutoi: Belarus kann in Nowosibirsk bedeutende und vorteilhafte Projekte umsetzen

MOSKAU, 23. Januar (BelTA) – Belarus ist bereit, im russischen Gebiet Nowisibirsk auf breiter Front sinnvolle und vorteilhafte Projekte in Angriff zu nehmen. Das erklärte der belarussische Botschafter in Russland Dmitri Krutoi heute bei einem Treffen mit dem Gouverneur des Gebiets Nowosibirsk Andrej Trawnikow. Darüber informiert der Pressedienst der belarussischen diplomatischen Vertretung in Russland.

Belarus und die Region Nowosibirsk hätten eine solide Grundlage für die Entwicklung des Handels, der wirtschaftlichen, wissenschaftlichen, technologischen und humanitären Zusammenarbeit, bemerkte Krutoi. Zu den wichtigsten Kooperationsbereichen gehörten die Lieferung von belarussischen Landmaschinen, Bussen, Obussen, Lastkraftwagen, Kommunal- und Sondertechnik, Produkten der Stahlindustrie, der Landwirtschaft sowie die Lieferung von Rohstoffen.

Der Botschafter schlug außerdem vor, ein Abkommen über die Zusammenarbeit in den Bereichen Handel, Wirtschaft, Wissenschaft, Technologie und Kultur zwischen der Regierung von Belarus und der Verwaltung der Region Nowosibirsk der Russischen Föderation am Rande des bevorstehenden 10. Forums der Regionen in Ufa zu unterzeichnen.

Dmitri Krutoi ist am 23./24. Januar zu einer Arbeitsreise in der Region Nowosibirsk. Der Leiter der diplomatischen Mission hat bereits die sibirische Abteilung der Russischen Akademie der Wissenschaften besucht und sich mit dem Vorsitzenden der Akademie Walentin Parmon getroffen. Auf dem Besuchsprogramm stehen Treffen mit der Führung der Region und der Stadt Nowosibirsk sowie Besuche bei Industrieunternehmen der Region, die für Belarus unter dem Gesichtspunkt der Zusammenarbeit und gemeinsamer Projekte von Interesse sind.

Belarussische Industrieunternehmen und Unternehmen des Gebiets Nowosibirsk sind durch industrielle Kooperationsprojekte miteinander verbunden.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus