Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 30 September 2022
Minsk bedeckt +12°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
02 August 2022, 10:13

NAIP ist bereit, Investitionszusammenarbeit mit BRICS-Staaten zu vertiefen

MINSK, 02. August (BelTA) - Die Nationale Agentur für Investitionen und Privatisierung (NAIP) wird Investitionsinitiativen von Unternehmen aus den BRICS-Staaten unterstützen und bei der Gründung von Handelsunternehmen in Belarus helfen. Dies wurde BELTA vom NAIP nach einem gemeinsam mit der BRICS-Industrie- und Handelskammer organisierten Webinar mitgeteilt.

Der NAIP-Geschäftsführer Dmitri Krasowski gab einen detaillierten Überblick über die Aktivitäten der Agentur und ihre globale Reichweite. Die wichtigsten Sektoren, in denen das Land Investitionen erhalten hat, waren Landwirtschaft, IT und Beratung. "In den letzten Jahren haben wir mehr als $130 Millionen an Investitionen angezogen. Es scheint nicht ein großer Betrag zu sein, aber wenn wir uns den Haushalt der Agentur nehmen, können wir sehen, dass für jeden Dollar, den die Regierung in die Agentur investiert, etwa $60 aus dem Ausland kommen", betonte Dmitri Krasowski. Ihm zufolge fungiert die NAIP als zentrale Anlaufstelle für alle ausländischen Investoren in Belarus und bietet ihnen alle notwendigen Unterstützung.

Insgesamt haben sich mehr als fünfzig Teilnehmer aus verschiedenen Ländern (nicht nur BRICS-Mitgliedstaaten) für das Webinar angemeldet: Indien, Brasilien, VAE, die Niederlande, die USA, Kolumbien, Singapur. Etwa die Hälfte der Interessenten waren Vertreter der Realwirtschaft, Unternehmensleiter und Manager.

Die BRICS-Industrie- und Handelskammer ist eine Dachorganisation, die Handel und Industrie in den BRICS-Ländern (Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika) fördert. Die 2012 gegründete Kammer ist eine gemeinnützige, nichtstaatliche Organisation. Die BRICS-Handels- und Industriekammer wurde nach dem Societies Registration Act 1860 der indischen Regierung registriert und ist von den Vereinten Nationen anerkannt.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus