Projekte
Services
Staatsorgane
Mittwoch, 27 Mai 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
31 März 2020, 17:30

Produkte im Wert von Br1,7 Mrd. gemäß Staatsprogramm für Innovationsentwicklung 2019 hergestellt

Alexander Schumilin. Archivfoto
Alexander Schumilin. Archivfoto

MINSK, 31. März (BelTA) – Im Jahr 2019 wurden Produkte im Wert von Br1,7 Mrd. gemäß dem Staatsprogramm für Innovationsentwicklung von Belarus in den Jahren 2016-2020 produziert. Das sagte der Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Wissenschaft und Technologie von Belarus (GKNT), Alexander Schumilin, heute vor Journalisten vor der Sitzung des Präsidiums des Ministerrats, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Im Rahmen des staatlichen Programms werden 125 Projekte umgesetzt, in diesem Jahr sind es 98. Im Jahr 2019 wurden 12 Projekte in Betrieb genommen, und 10 Projekte erreichten ihre Projektkapazität. Nur gemäß dem Staatsprogramm überstieg die Produktion des letzten Jahres Br1,7 Mrd. Das ist um das 1,5-fache mehr als im Jahr 2018. Es werden hochproduktive Arbeitsplätze geschaffen“, sagte Alexander Schumilin.

Ihm zufolge seien im vergangenen Jahr fast alle im Programm enthaltenen Indikatoren erfüllt worden, mit Ausnahme des Anteils der ausgelieferten innovativen Produkte. „Aber im Februar haben wir den Rückstand bereits aufgeholt“, sagte der GKNT-Vorsitzende.

Alexander Schumilin machte auch auf die aktive Entwicklung der Innovationsinfrastruktur aufmerksam. Es gibt Technoparks in allen Gebietszentren des Landes. Sie werden in großen Kreiszentren eingerichtet.

Der GKNT-Vorsitzende ging auch auf Finanzierungsfragen ein. Nach seinen Angaben besteht in diesem Jahr ein Defizit von fast Br100 Mio. für Projekte, die im staatlichen Programm enthalten sind. „Wir werden mit Gebietsregierungen und Regionalfonds diese Frage durcharbeiten. Wir haben eine Vereinbarung mit der Entwicklungsbank. Vielleicht werden wir Kreditmittel verwenden“, erzählte er.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus