Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Refinanzierungssatz auf 9,5% ab 14. August gesenkt

Wirtschaft 14.08.2019 | 09:17
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 14. August (BelTA) – Der Refinanzierungssatz wird ab 14. August von 10 auf 9,5%, für Overnight-Kredite von 11,5 auf 10,75%, für Overnight-Deposite von 8,5 auf 8,25% verringert. Das berichtet die Nachrichtenagentur BelTA.

Im zweiten Quartal verlangsamte sich die Intensität der Inflationsprozesse. Laut Einschätzung liegt die Zuwachsrate der Verbraucherpreise unter 5%.

„Die gefassten Beschlüsse im Bereich Zinspolitik sichern Neutralität unter Verlangsamung von Inflationsprozessen und Erreichung der Inflationsziele für 2019“, so die Nationalbank.

Die Zinssenkung für Overnight-Kredite und -deposite erhöht die Effizienz der Transmissionen im Rahmen der Geld- und Kreditpolitik.

Weitere Beschlüsse über Zinssätze der Nationalbank werden vom Verhältnis zwischen Inflations- und Deflationsfaktoren abhängen.

Die nächste Sitzung des Vorstands der Nationalbank für Geld- und Kreditpolitik ist für den 6. November anberaumt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk