Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Semaschko erörtert Steigerung des belarussischen Exportes in Sotschi beim Investitionsforum

Wirtschaft 15.02.2019 | 12:31
Wladimir Semaschko. Archivfoto
Wladimir Semaschko. Archivfoto

MOSKAU, 15. Februar (BelTA) – Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Belarus in der Russischen Föderation, Wladimir Semaschko, der am Russischen Investitionsforum in Sotschi teilgenommen hat, hat die Steigerung des belarussischen Exportes und die Gründung gemeinsamer Betriebe besprochen. Das gab die Botschaft von Belarus in Russland der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

„Am Rande des Forums führte Wladimir Semaschko Arbeitstreffen mit dem Gouverneur des Gebiets Brjansk, Alexander Bogomas, dem Vorsitzenden der gesetzgebenden Versammlung der Region Krasnodar, Juri Burlatschko, dem ersten Vizepräsidenten der Gazprombank AG Alexander Tschitschkanow durch. Es fanden Verhandlungen des Botschafters mit Vertretern einer Reihe anderer Regionen Russlands statt. Während der Treffen und Verhandlungen wurde eine besondere Aufmerksamkeit auf die Entwicklung vielversprechender Richtungen der bilateralen Zusammenarbeit, konkrete Vorschläge zur Steigerung des Exports von Belarus, Gründung gemeinsamer Montagebetriebe, Heranziehung russischer Investitionen in die belarussische Wirtschaft, Umsetzung von Infrastrukturprojekten gelenkt. Es wurden weitere Schritte zur Ankurbelung der gegenseitig vorteilhaften Zusammenarbeit mit dem Gebiet Brjansk und der Region Krasnodar bestimmt“, bemerkte die diplomatische Mission.

Am Forum nehmen Vertreter der Leitung großer belarussischer Betriebe (Minsker Traktorenwerk MTZ, Minsker Automobilwerk MAZ, Kommunalmaschinenbetrieb „Belkommunmasch“, Produktionsbetrieb für Aufzüge „Mogiljowlifrmasch“ u.a.) teil. „Vertreter belarussischer Betriebe nehmen die Geschäftskontakte mit russischen Partnern und Geschäftsleuten auf“, sagte die Botschaft.

Das Russische Investitionsforum, das in Sotschi bis zum 16. Februar dauern wird, hat mehr als 3 Tsd. Teilnehmer aus 60 Ländern versammelt. Darunter sind Regierungsmitglieder Russlands, über 70 Leiter der Subjekte der Russischen Föderation, Vertreter von 128 großen russischen und ausländischen Betrieben, Geschäftsleute und führende Experten.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk