Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Serbien an Lieferungen belarussischer Milch interessiert

Wirtschaft 02.12.2019 | 17:59
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 2. Dezember (BelTA) - Serbien ist an Lieferungen belarussischer Milch interessiert. Darum ging es in der Sitzung der belarussisch-serbischen Arbeitsgruppe für Zusammenarbeit in Landwirtschaft und Ernährung in Belgrad. Das gab der Pressedienst des belarussischen Ministeriums für Landwirtschaft und Ernährung bekannt.

«Die Gespräche haben nachgewiesen, dass Serbien an der Fortsetzung der gegenseitig vorteilhaften Zusammenarbeit mit Belarus und Vergrößerung des Warenumsatzes interessiert ist. Serbien will unter anderem belarussische Milch für seine Konditoreiproduktion importieren. Die Seiten haben die Inspektion belarussischer Milchbetriebe im Januar 2020 zur ihrer Attestierung für die Lieferungen zum serbischen Markt vereinbart», hieß es aus dem Pressedienst.

Die Experten der Ministerien und Geschäftsvertreter besprachen während der Beratung tierschutz- und pflanzenschutzrechtliche Probleme, das Zusammenwirken zwischen Agraruniversitäten sowie aussichtsreiche Kooperationsrichtungen mit Forschungsinstitutionen.

Belarus und Serbien entwickeln Zusammenarbeit in Handel und Wirtschaft. Nach Ergebnissen von neun Monaten laufenden Jahres stieg der Warenumsatz von Landwirtschaftserzeugnissen und Lebensmitteln zwischen beiden Staaten um 30% gegenüber 2018 an. Exporte wuchsen um das Dreifache und betrugen $3,597 Mio. Belarus exportiert Kartoffeln, Samen, Butter, Knollenzwiebeln, Winterlauch, Knoblauch nach Serbien.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk