Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Telekom Austria Group am Kooperationsausbau mit Belarus interessiert

Wirtschaft 13.06.2019 | 13:13
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 13. Juni (BelTA) - Österreichischer Konzern A1 Telekom Austria Group ist an der Stärkung der Zusammenarbeit mit Belarus interessiert und bereitete seine Vorschläge zur Entwicklung der Informations- und Kommunikationsbranche vor. Das erklärte der Exekutivdirektor beim Treffen mit dem ersten stellvertretenden Premier, Alexander Turtschin, im Ministerrat.

Thomas Arnoldner erzählte über Hauptarbeitsrichtungen Telekom Austria Group, dessen Tochterunternehmen belarussischer Mobilfunkbetreiber velcom ist. Er präsentierte weitere Pläne. Er hob die Wichtigkeit des belarussischen Markts für den Konzern und seine Attraktivität. hervor „Wir sehen, wie die IKT-Branche entwickelt wird, wie unsere Erfahrungen zu nutzen sind“.

Alexander Turtschin unterstrich, dass Belarus mit der Zusammenarbeit mit dem Konzern zufrieden ist. Das Unternehmen velcom zeigt gute Resultate. „Ich will die Vorschläge zur Entwicklung des Unternehmens im Land behandeln. Wir tauschen die Meinungen aus und fassen den endgültigen Beschluss möglichst schnell“, betonte er.

Telekom Austria Group ist einer der größten Anbieter von Telekommunikationsdienstleistungen in Zentral- und Osteuropa. 2007 kaufte Telekom Austria Group 70% der Aktionen des belarussischen Mobilfunkbetreibers velcom, 2010 die übrigen 30%. Nach dem Stand vom 1. Januar 2019 hat velcom etwa 4,9 Mio. Abonnenten.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk