Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Ungarn an gemeinsamen Projekten mit Belarus in IT-Branche und Holzverarbeitung interessiert

Wirtschaft 06.11.2018 | 12:01
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 6. November (BelTA) - Ungarn ist an gemeinsamen Projekten mit Belarus in IT-Branche und Holzverarbeitung interessiert. Das teilte stellvertretender Präsident des Internationalen Kollegiums der Ungarischen Industrie- und Handelskammer vor dem belarussisch-ungarischen Geschäftsforum mit.

Er hob hervor, dass Ungarn an gemeinsamen Projekten in IT-Branche interessiert ist. „Sie bekunden Interesse für Holzverarbeitung, Produktion von Arzneimitteln, chemische Industrie und Ölverarbeitung. Für wichtig halten wir die Zusammenarbeit zwischen kleinen und mittleren Unternehmen. Sie bilden eine Wirtschaftsgrundlage“, fügte er hinzu.

Der Staatsminister für Verwaltungsangelegenheiten im Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und Handel Ungarns, Csaba Balogh, unterstrich eine hohe Entwicklung von Beziehungen in Politik und Wirtschaft zwischen Staaten. „Gleichzeitig denken wir, dass vorhandene Möglichkeiten nicht völlig genutzt werden, sagte er. - Der gegenseitige Handel geht vorwärts. Zurzeit wollen wir sehen, in welchen Bereichen gemeinsame Betriebe in Belarus oder Ungarn gegründet werden können. Wir können in Landwirtschaft, IT-Branche, Wissenschaft, Wasserwirtschaft zusammenarbeiten. Die Rolle des Staates ist dabei sehr wichtig, wir müssen eine Grundlage für ruhige Arbeit der Betriebe vorbereiten“.

Der Vizevorsitzende der Belarussischen Industrie- und Handelskammer, Sergej Nabeschko zählte die AIK-Branche, Maschinenbau, Pharmabranche und Leichtindustrie zu aussichtsreichen Gebieten. „Heutzutage rechnen wir mit neuen langfristigen Verträgen, mit neuen Partnern in IT-Branche, Beratung, Holzverarbeitung. Wir sind nicht nur an der Entwicklung von Handelsbeziehungen, sondern an der Vertiefung der Kooperation, Erweiterung gemeinsamer Produktion und Gründung neuer Betriebe interessiert“, betonte er.

Belarussisch-ungarisches Geschäftsforum findet im Rahmen der 9. Sitzung der Regierungskommission für wirtschaftliche Zusammenarbeit statt. Daran nehmen 12 ungarische und etwa 40 belarussische Unternehmen teil. Auf der Agenda stehen Vorteilte der elektronischen Handelsplattformen, Investitionsmöglichkeiten Ungarns, Besonderheiten der rechtlichen Regelung der Geschäftsführung sowie B2B-Geschäftsgespräche.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk